HOME

ROYALS: »Charles war noch nie an Dianas Grab«

Eine Woche, nachdem Prinz Charles öffentlich über eine mögliche Heirat mit Camilla Parker Bowles spekuliert hat, schlägt die Familie von Prinzessin Diana zurück.

Eine Woche, nachdem Prinz Charles (52) öffentlich über eine mögliche Heirat mit Camilla Parker Bowles spekuliert hat, schlägt die Familie von Prinzessin Diana zurück. In einem BBC- Interview kritisierte Charles Spencer (37), der Bruder der vor vier Jahren tödlich verunglückten Prinzessin, Charles sei noch nie am Grabmal seiner Ex-Frau auf dem Anwesen der Familie Spencer gewesen. Die »Daily Mail« wertete dies als einen »erstaunlichen Angriff«.

»Einladung für Charles gilt noch«

»Prinz Charles hat, wie er weiß, eine offene Einladung, zu kommen und sich das Denkmal anzusehen, aber er hat die Einladung bisher nicht wahrgenommen«, sagte Graf Spencer. Charles war 1997 bei der Beerdigung von Diana auf Gut Althorp zugegen, hat aber nach Angaben des Grafen das nachher aufgestellte Grabmal und die dazugehörige Ausstellung nie gesehen.

Als weiterer Hieb gegen Charles wurde Spencers Bemerkung verstanden, Prinz William (19) biete der Monarchie eine Zukunftsperspektive. Bei Charles dagegen müsse »man mal sehen«. William hat das Grab seiner Mutter zuletzt am 1. Juli besucht. An dem Tag wäre sie 40 Jahre alt geworden.