HOME

Instagram-Posting: "Super stolz": RTL-Moderatorin Sandra Kuhn zeigt ihre Kaiserschnittnarbe

Sie hatte Angst, sich so zu präsentieren, erhält am Ende aber sehr viel Zuspruch: RTL-Moderatorin Sandra Kuhn hat auf Instagram Fotos veröffentlicht, auf denen sie oberkörperfrei mit Kaiserschnittnarbe zu sehen ist.

Moderatorin Sandra Kuhn

Moderatorin Sandra Kuhn ist zweifache Mutter

Picture Alliance

Die meisten TV-Zuschauer kennen Sandra Kuhn als Moderatorin der RTL-Sendung "Explosiv". Im Januar kehrte sie nach dreimonatiger Babypause auf den Bildschirm zurück. Kuhn bekam innerhalb von 14 Monaten zwei Kinder. Tochter Leni wurde im August 2018 geboren, Sohn Carl folgte im Oktober 2019. Was zwei Schwangerschaften innerhalb so kurzer Zeit mit dem Körper machen, dokumentierte die 38-Jährige nun auf ihrem Instagram-Account.

Kuhn veröffentlichte zwei Schwarzweiß-Fotos, die sie oberkörperfrei zeigen. Ihre Brüste sind mit den Händen bedeckt, oberhalb des Hosenbundes ist ihre Kaiserschnittnarbe zu sehen. Beide Kinder der Moderatorin kamen auf diesem Weg zur Welt.

Sandra Kuhn ist super stolz auf ihren Körper

Dazu schreibt sie: "Natürlich hat sich mein Körper durch die zwei Schwangerschaften extrem verändert. Natürlich bin ich manchmal frustriert, nicht mehr so auszusehen wie früher. Natürlich bin ich mit einer großen Narbe gezeichnet." Dennoch sei sie super stolz auf ihren Körper, der so unglaublich viel geleistet habe. "Das darf auch sehr gerne ein paar Spuren hinterlassen", schreibt Kuhn, die seit 2016 mit dem Journalisten Kristof Kuhn verheiratet ist.

Mit ihrem Schritt an die Öffentlichkeit will die 38-Jährige das vermeintliche Tabu-Thema Kaiserschnitt bewusst in den Fokus rücken. "Viele akzeptieren das nicht. Viele verurteilen das auch. Ich bin ganz klar der Meinung, jeder sollte ein Kind so bekommen, wie er es für richtig hält", sagt Kuhn. Für sie sei der Kaiserschnitt der richtige Weg gewesen. 

Zwar habe sie sich vor der Veröffentlichung der Bilder "echt 'ne Platte gemacht und hatte Angst, sich so zu zeigen", wie sie in ihrer Instagram-Story schreibt. Sie hoffe aber auch, dass niemand für solche Bilder oder für seinen Körper nach der Schwangerschaft verurteilt werde.

Sandra Kuhn erhält viel Zuspruch für das Posting

Unterstützung bekommt die Moderatorin von zahlreichen Kolleginnen, darunter Verena Wriedt, Eva Imhof und Julia Krüger. Model Monica Meier-Ivancan kommentierte den Post mit den Worten: "WUNDER(schön)!" Und auch Kuhn selbst scheint mit sich und ihrem Erscheinungsbild im Reinen zu sein. "Ich weiß auch, dass ich recht viel Glück hatte. Es gibt auch ganz andere Bäuche oder ganz andere Narben", lautet ihr Fazit in einem RTL-Video.

Quellen: Instagram Sandra Kuhn, RTL.de

jum