HOME

Ex-GNTM-Teilnehmerin: Hier stillt Model Sara Kulka ihre zweijährige Tochter

Bei GNTM war sie die Kandidatin mit Stripper-Vergangenheit, im Dschungelcamp die Blondine mit "Playboy"-Cover. Inzwischen sorgt Sara Kulka für andere Schlagzeilen. Die 26-Jährige propagiert das Langzeitstillen und zeigt sich öffentlich mit Tochter Matilda am Busen.

Sara Kulka

Sara Kulka und ihre zweijährige Tochter Matilda

Für Heidi Klum war es 2012 ein kleiner Skandal, als herauskam, dass ihre GNTM-Kandidatin Sara Kulka früher an der Stange tanzte. Die in Polen geborene Blondine arbeitete als Stripperin. "Uschi mit der Muschi", nannte sie sich. Das offenbarte Kulka drei Jahre später bei ihrer Dschungelcamp-Teilnahme.

Sara Kulka erwartet ihr zweites Kind

Inzwischen sorgt das Model für ganz andere Schlagzeilen. Kulka ist zum zweiten Mal schwanger. Ihre Tochter Matilda bekommt eine Schwester. Auf ihren Instagram- und Facebookaccounts postet die 26-Jährige regelmäßig Schnappschüsse ihres wachsenden Babybauches und gibt Einblicke in ihre Erziehungsmethoden.

Zum Beispiel, dass sie ihre Tochter noch immer stillt, obwohl diese bereits zwei Jahre alt ist. "Ja, ich bin eine Mama die stillt und ja, ich bin eine Mama, die sogar Langzeit stillt. Ich hätte es nie gedacht, dass ich diese Art von Mama werde und geplant habe ich es auch nicht", schreibt Kulka zu einem Foto, auf dem ihre Tochter an ihrer Brust trinkt.

Sie wolle mit dem Posting die Akzeptanz für das Langzeitstillen fördern, so Kulka. "Ich möchte, dass Stillen in Deutschland endlich so normalisiert wird, wie Flaschennahrung. Keiner fragt ein zweijähriges Kind, warum es die Flasche bekommt aber jeder fragt, warum ein zweijähriges Kind die Brust bekommt. Was in vielen Ländern als Normalität gilt, wird hier als abnormal dargestellt." Für ihren Beitrag erhielt Kulka überwiegend positive Kommentare, fast 2500 Menschen markierten den Post mit "gefällt mir".

Bei Erziehungsfragen hört die Freundschaft auf

Dass sie mit ihrer Einstellung polarisiert, ist Kulka klar. Auf ihrer Instagramseite schreibt die 26-Jährige, dass sogar schon Freundschaften zerbrochen sind, weil es unterschiedliche Ansichten zum Thema Erziehung gab. "Ich gehe offen damit um, dass ich pro Familienbett bin und mein Kind nicht schreien lasse. Meine Tochter muss nie aufessen und darf entscheiden, wann sie vom Tisch aufstehen möchte", so Kulka. Auf Facebook ergänzt die 26-Jährige: "Wenn ich meine Tochter abstillen würde, dann würde ich ihr das Wichtigste nehmen. Sie isst aber genau so gut wie nicht gestillte Kinder." Nur eine Frage lässt das Model offen: Wird sie ihre dann fast dreijährige Tochter Matilda weiterstillen, wenn Baby Nummer zwei auf der Welt ist?

jum