HOME

Schauspieler Bradley Cooper: Darum ist er "Sexiest Man Alive"

Bradley Cooper ist der "erotischste Mann 2011". Das findet zumindest das US-Magazin "People". Zehn Dinge, die den Hollywoodstar unwiderstehlich machen.

Bradley Cooper wurde vom US-Magazin "People" zum "erotischsten Mann der Welt" gewählt. Was ihn so unwiderstehlich macht? Wir nennen Ihnen zehn Gründe:

1. Weil er so witzig ist


Bradley Cooper ist immer für einen Spaß zu haben. Von Kollegin Sandra Bullock ließ er sich bei ihrer Filmpremiere von "All About Steve" im Jahr 2009 die Brustmuskeln abtasten.

2. Weil er ein Herz für Fans hat


Bradley Cooper ist kein Hollywood-Beau, der auf dem roten Teppich schnurstracks an seinen Fans vorbeiläuft. Für seine weiblichen Verehrerinnen übernimmt er sogar schon mal die Rolle des Fotografen.

3. Weil er den großen Auftritt liebt


Zur Premiere von "Das A-Team" fährt Bradley Cooper mit Schauspielkollege Sharlto Copley in einem Panzer zum Chinese Theatre in Hollywood.

4. Weil er sich für Mode interessiert


Okay, in der ersten Reihe bei der Tommy-Hilfiger-Fashionshow 2010 in New York sah Bradley Cooper ganz schön zerknirscht aus. Vielleicht ist er aber auch einfach nur etwas eingeschüchtert zwischen den zwei Powerfrauen Jennifer Lopez und Christina Hendricks.

5. Weil er so sportlich ist


Ja, sogar auf dem Court neben Tennisprofi Maria Sharapova macht Bradley Cooper eine gute Figur. Das konnte er 2010 bei einem Celebrity-Match in New York zeigen.

6. Weil er so erfolgreich ist


Die Männerkomödie "Hangover" war im Jahr 2009 der Überraschungserfolg schlechthin. Mit Zach Galifianakis und Ed Helms begab sich Cooper in dem Film auf Sauftour in und um Las Vegas herum - mit massivem Blackout. In diesem Jahr kam dann "Hangover 2" in die Kinos.

7. Weil er einfach zum Kuscheln ist


Das findet auch Mike Tyson. Bei der Premiere von "Hangover 2" in Hollywood zeigt der Schwergewichtsboxer Gefühle und schmiegt sich sanft an Coopers Brust. Man kann es ihm kaum verübeln.

8. Weil er Mutti liebt


Mama Gloria darf Bradley Cooper bis auf den roten Teppich begleiten. Nicht, dass er sich über mangelndes Interesse der Frauenwelt beklagen könnte, aber manchmal ist so ein Abend mit Mama doch am schönsten.

9. Weil ihn einfach nichts entstellen kann


Nicht einmal ein Schnauzbart. Den trug Bradley Cooper bei einer Dinner-Party mit Kollege Zach Galifianakis in Washington stolz zur Schau. Sieht trotzdem toll aus.

10. Weil er das "Killer-Lächeln" hat


So nennt es zumindest das "People"-Magazin, das Bradley Cooper zum "Sexiest Man Alive" gekürt hat. Robert de Niro bekam bei der Talkshow "Late Night with Jimmy Fallon" hautnah eine Kostprobe dieses "Killer-Lächelns".

hw/kmi