HOME

Schicksalsschlag: Gwyneth Paltrow bei Fehlgeburt fast gestorben

Oscarpreisträgerin Gwyneth Paltrow wollte ein drittes Mal Mutter werden. Doch die Schwangerschaft verlief anders als geplant und hätte sie am Ende sogar fast das Leben gekostet.

Schauspielerin Gwyneth Paltrow wäre bei einer Schwangerschaft offenbar fast gestorben. Die US-Amerikanerin sagte gegenüber dem "You Magazine" der "Mail on Sunday", dass sie nach den Kindern Apple und Moses noch ein drittes Mal schwanger gewesen war, dabei allerdings eine Fehlgeburt erlitt und selbst fast ums Leben kam. Über den genauen Zeitpunkt des Unglücks schweigt sich die 40-Jährige aus.

Die Oscarpreisträgerin, die mit ihrem Mann Chris Martin die beiden sechs- und achtjährigen Kinder Moses und Apple großzieht, berichtete weiterhin: "Meine Kinder bitten mich ständig, noch ein Baby zu bekommen. Und man weiß ja nie, eines könnte ich mit meinem Terminplan noch vereinbaren." Allerdings plagen die Schauspielerin nach ihrer Fehlgeburt auch starke Zweifel. Sie fragt sich: "Ist alles gut, wie es ist oder sollten wir es doch noch einmal versuchen?'"

In Sachen Erziehung kann sich Paltrow jedenfalls voll und ganz auf ihren Gatten verlassen. "Zu wissen, dass man mit einem so tollen Mann Kinder hat, ist eine wirkliche Erleichterung", sagte der Hollywoodstar.

cob/Bang
Themen in diesem Artikel