HOME

Schauspielerin: Selma Blair macht Multiple-Sklerose-Erkrankung öffentlich

In einem langen Instagram-Post hat Schauspielerin Selma Blair offenbart, dass bei ihr kürzlich Multiple Sklerose festgestellt worden ist.

Selma Blair spricht offen über ihre schwere Erkrankung

Selma Blair spricht offen über ihre schwere Erkrankung

Es ist eine Horrornachricht: Seit dem Abend des 16. Augusts weiß Selma Blair (46, "Eiskalte Engel"), dass sie an Multipler Sklerose (MS) leidet. Das hat sie nun via Instagram bestätigt. Die Krankheit, die das zentrale Nervensystem betrifft, kann sich durch viele unterschiedliche Symptome äußern.

"Ich bin behindert", schreibt Blair und führt aus, wie sich die Krankheit bei ihr äußere. "Manchmal falle ich. Ich lasse Dinge fallen. Mein Gedächtnis ist löchrig und meine linke Seite fragt ein kaputtes Navi nach einer Wegbeschreibung."

Selma Blair dankt Netflix

Derzeit steht Blair für die Serie "Another Life" vor der Kamera und nur "dank der Gnade Gottes, Willensstärke und den verständnisvollen Produzenten bei Netflix" habe sie diesen Job. Aber sie wolle weitermachen und ihr Bestes geben. Auch ihren Humor wolle sie sich nicht nehmen lassen.

Oft wolle sie nur schlafen und die Erkrankung habe sie schwer erwischt, aber sie wolle sich und anderen auch Mut machen. Man könne keine Hilfe bekommen, wenn man nicht danach frage. Sie wolle, dass sie ihr Leben wieder komplett selbst führen könne: "Ich möchte wieder mit meinem Sohn spielen. Ich möchte wieder die Straße entlanglaufen und mein Pferd reiten. Ich habe MS und ich bin okay."

Sie erhält Unterstützung

Rückhalt erhalte die Schauspielerin von ihren Freunden, wie sie weiter schreibt, darunter auch ihre Schauspielkollegen Jaime King (39, "Hart of Dixie"), Sarah Michelle Gellar (41, "Buffy") und Freddie Prinze Jr. (42, "Summer Catch"). Blair bedankt sich besonders bei Elizabeth Berkley (46, "Der Club der Teufelinnen"), die sie geradewegs dazu gezwungen habe, ihren Bruder, Dr. Jason Berkley, aufzusuchen. Dieser habe die Erkrankung schließlich festgestellt. Blair leide vermutlich bereits seit 15 Jahren an MS. Nun sei sie erleichtert, dass sie endlich wisse, was sie habe.

Leute von heute: "Ich darf wohl nie wieder zurück" Ireland Baldwin posiert nackt auf einer Dachterrasse in New York
Vip-News: Ireland Baldwin postet Nacktfoto

19. Juli 2019

Ireland Baldwin nackig in New York - und ihre berühmte Verwandtschaft nimmt es mit Humor

Ireland Baldwin, die Tochter von Schauspieler Alec Baldwin und Kim Basinger, hatte offenbar ein paar schöne Tage in New York. Das lässt sich zumindest aus einem Instagram-Beitrag des Models schließen, mit dem sich die 23-Jährige bei dem Hotel bedankt. "Ich darf wohl nie wieder zurück, aber kein Stress", schreibt sie zu einem Bild von sich, auf dem sie fast nackt ist. "Ach und mein Po ist nicht so weiß. Das ist die Sonne. Na gut, er ist doch so weiß." Der lustigste Kommentar kommt allerdings von ihrem Onkel William Baldwin. "Hart für Onkel Billy, das zu 'liken'", schreibt er und ergänzt dazu den Hashtag "awkward" ("unangenehm"). Irelands Vater Alec Baldwin kommentiert ihr Posting ebenfalls: "Es tut mir leid. Was?" 

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(