HOME

Betrunken bei "Schlag den Raab": Sido hatte "zu viel Zeit zum Bechern"

Textaussetzer, frenetisches Klatschen: Beim "Schlag den Raab"-Auftritt von Sido war Fremdschämen angesagt. Der Rapper hat jetzt erklärt, was mit ihm los war. Und die Antwort ist ganz simpel.

Sido performt auf Bühne

Normalerweise liefert Rapper Sido eine professionelle Show auf der Bühne ab

Wer am Samstag "Schlag den Raab" verfolgt hat, der hat auch gesehen, wie sich Sido durch seinen Auftritt gequält hat. Gemeinsam mit Andreas Bourani sollte er seinen Song "Astronaut" vortragen. Doch anstelle einer sauberen Performance lieferte der Rapper Textaussetzer en masse. Mit enthusiastischem Klatschen, um das Publikum anzuheizen oder eher abzulenken, versuchte er, die Misere zu überspielen.

Dass Sido den Text nicht drauf hatte, lag aber nicht etwa daran, dass er keine Lust hatte. Kurz nach dem verpatzten Auftritt erklärt der Berliner seine Aussetzer bei Twitter. "Schlag den Raab dauert einfach zu lange… Zuviel Zeit zum Bechern! Haha sorry !!!", schreibt er in dem Tweet. Außerdem gelobt er mit dem Hashtag #IchTrinkNieWieder Besserung. Wobei der Auftritt irgendwie gut in die verquere Sendung passte, bei der sich Raab mit notarieller Hilfe zum Sieg diskutiert hat.


Andra Wöllert