HOME

Ex-GZSZ-Star: Sila Sahin-Radlinger: In der Vox-Show "6 Mütter" schockiert sie mit traurigem Geständnis

Sila Sahin-Radlinger ist im vergangenen Sommer zum ersten Mal Mutter geworden. Jetzt hat sie aber erzählt: Sie war nicht das erste Mal schwanger.

Sila Sahin-Radlinger lächelt in die Kamera

Sila Sahin-Radlinger ist im vergangenen Sommer zum ersten Mal Mutter geworden. Jetzt verrät sie, dass sie schon einmal schwanger war.

In dieser Sendung geht es nur ums Mutter-Dasein: Bei "6 Mütter" auf Vox geben, wie es der Name verrät, sechs prominente Mütter einen Einblick in ihren Erziehungsalltag zwischen Kind und Karriere. In Staffel drei dabei sind Ute Lemper als Gastgeberin, Anouschka Renzi, Sila Sahin-Radlinger, Jessica Stockmann, Sarah Kern und Elna-Margret Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt.

In Folge eins dreht sich alles um Sila Sahin-Radlinger, ihre Schwangerschaft, die Geburt ihres Kindes und das ganze Drumherum. Das Vox-Team hat den ehemaligen GZSZ-Star bei der Geburt ihres ersten Kindes sowie in den Wochen zuvor begleitet. Den anderen Müttern fällt bei dem eingespielten Film auf: Die Schauspielerin war nicht sonderlich gut vorbereitet auf die Geburt. Von ihrer Ärztin möchte sie nämlich unter anderem wissen, ob man die Geburt zu einem speziellen Termin einleiten könne. Ihr Mann habe als Fußballer nur ein paar Tage frei. Als die Ärztin davon abrät, betont Sila Sahin-Radlinger, nur aus Neugier gefragt zu haben.

Sila Sahin-Radlinger erlitt vor zwei Jahren eine Fehlgeburt 

Sie fragt ihre Ärztin zudem, ob man nicht auch noch Entspannungsmöglichkeiten zur Geburt dazu buchen könne. "Hast du vorher nichts gelesen?", fragen die anderen Mütter sie im Gespräch auf der Couch. So richtig intensiv vorbereitet hatte sich Sila Sahin-Radlinger wohl nicht. Das hätte beinahe schlimmere Folgen gehabt: Noch im achten Monat flog die Frau von Fußballer Samuel Sahin-Radlinger von Berlin nach Bergen. Während des Fluges bekommt sie dann plötzlich Wehen. "Ich hatte einen harten Bauch und bin nervös geworden. Als ich auf Toilette gegangen bin, hab ich schon Blut gesehen", erinnert sie sich an die Situation. "Wie im Film war dann eine Hebamme im Flieger." Zur frühzeitigen Geburt kam es dann zum Glück aber nicht.

Wie sie den anderen fünf Müttern erzählt, habe sie sich in dieser Situation aber an einen schlimmen Vorfall erinnert, der ihr vor zwei Jahren widerfahren sei: Sie sei damals bereits einmal schwanger gewesen und habe ihr Kind verloren. "Vor zwei Jahren war ich schon mal schwanger und habe das Kind im frühen Stadium verloren", berichtet sie unter Tränen. Kurz nach der Hochzeit mit Samuel Sahin-Radlinger wusste sie, dass sie schwanger ist. Im vierten Monat der Schwangerschaft habe sie damals ihr Kind verloren. "Das war damals sehr, sehr schlimm für mich. Man denkt, man hat selbst was falsch gemacht. Das ist ganz schlimm, wenn der Arzt sagt, dass das Herz nicht mehr schlägt. Das ist eine ganz harte Nummer.“

Die Schauspielerin suchte lange nach einer Erklärung für den Verlust

Bei ihrer zweiten Schwangerschaft habe sie daher so lange wie möglich versucht dicht zu halten, um nicht das Gleiche erleben zu müssen wie damals: "So eine Nachricht teilst du irgendwann mit der Familie und dann schaust du in die enttäuschten Augen.“ Sie habe nach dem Verlust ihres Kindes lange nach einer Erklärung gesucht. Eine harte Zeit für 33-Jährige. Bei den emotionalen Worten fließen auch bei den anderen Müttern die Tränen.

Umso glücklicher war Sila Sahin-Radlinger, als sie im vergangenen Sommer dann ihren gesunden Jungen in den Armen halten durfte: Söhnchen Elija kam Mitte Juli 2018 zur Welt.

Verwendete Quelle: "6 Mütter" bei TVnow

Mutter mit 50: Wie "6 Mütter"-Star Caroline Beil den Shitstorm erlebte
maf