HOME
Sila Sahin-Radlinger lächelt in die Kamera

Ex-GZSZ-Star

Sila Sahin-Radlinger: In der Vox-Show "6 Mütter" schockiert sie mit traurigem Geständnis

Sila Sahin-Radlinger ist im vergangenen Sommer zum ersten Mal Mutter geworden. Jetzt hat sie aber erzählt: Sie war nicht das erste Mal schwanger.

Neue Folgen von "6 Mütter" mit Elna zu Bentheim und Steinfurt, Sila Sahin, Ute Lemper, Anouschka Renzi, Jessica Stockmann und

6 Mütter

Neue Staffel mit Sarah Kern und Sila Sahin

Nachrichten Deutschland Ochtrup

Ochtrup

Jäger erschießen versehentlich ihren Freund auf einer Gänsejagd

Polizisten in Marseille
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei US-Touristinnen in Marseille mit Säure angegriffen

Ibbenbüren: Symbolbild mit Absperrband der Polizei

Mordkommission ermittelt

Streitschlichter wird von Auto überrollt und stirbt

Die Angeklagte Katja R. betritt auf einen Gehwagern gestützt den Saal im Landgericht Münster

Prozess in Münster

Mutter vergiftet ihre drei Kinder mit Kohlenmonoxid

Der beschädigte Unglückszug steht auf der Stecke bei Ibbenbüren

Zugunglück in NRW

Bahn rammt Gülletransporter - zwei Tote und viele Verletzte

Tristesse in Düsseldorf: Das kalte Schmuddelwetter wird auch in der Karwoche bleiben

Unwetter vor Ostern

Sturmschäden - Bahn sperrt Strecken im Norden

Schweres Unwetter über Deutschland

Starkregen und Tornado sorgen für Chaos

Winterdienst

Viel Schnee, aber wenig Salz

Pharma-Skandal

Die geheime Kasse der Apotheker

Agrarsubventionen

Die Tabellen

Hintergrund

Die Geschwister-Scholl-Schule in Emsdetten

Schneechaos im Münsterland

Babyboom folgt auf Stromausfall

Feinstaub

Dicke Luft in deutschen Städten

Schneechaos in Ochtrup

Helfer stehen sich die Beine in den Bauch

Wintereinbruch

250.000 Menschen ohne Strom

Porsche

Sportwagen und andere Exoten

Peugeot

Platz 10 mit 1 145 535 Fahrzeugen

Toyota

Platz 9 mit 1 155 222 Fahrzeugen

Fiat

Platz 8 mit 1 331 040 Fahrzeugen

Renault

Platz 7 mit 2 392 735 Fahrzeugen

Audi

Platz 6 mit 2 768 133 Fahrzeugen

BMW

Platz 5 mit 2 775 982 Fahrzeugen

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.