VG-Wort Pixel

Sir David Attenborough 94-Jähriger bricht Instagram-Rekord

Sir David Attenborough meldet sich bei Instagram an - und bricht sogleich einen Rekord.
Sir David Attenborough meldet sich bei Instagram an - und bricht sogleich einen Rekord.
© lev radin/Shutterstock.com
Alle wollen hören, was Sir David Attenborough zu sagen hat. Der berühmte Tierfilmer und Naturforscher stellt Instagram auf den Kopf.

Sir David Attenborough (94), Großbritanniens wohl berühmtester Tierfilmer und Naturforscher, wagt sich mit seinen 94 Jahren in eine für ihn bis dato unbekannte Welt. Am Donnerstag (24. September) meldete er sich bei der Social-Media-Plattform Instagram an - und stellte sogleich einen neuen Rekord auf. Nach nur vier Stunden folgten dem Briten bereits eine Million Menschen. Hollywood-Star Jennifer Aniston (51, "Wir sind die Millers"), die zuvor Halterin dieses Rekords war, konnte einpacken.

"Ich erforsche diese neue Art der Kommunikation für mich, weil die Welt, wie wir alle wissen, in Schwierigkeiten steckt", sagte Attenborough in seinem ersten Beitrag. Er wolle Instagram und seine Reichweite künftig nutzen, um seine Ansichten über den Umweltschutz zu teilen, Umweltprobleme offen anzusprechen und zu erklären, wie diese seiner Meinung nach überwunden werden könnten.

Aniston wird zur Zweitbesetzung

Das Guinness-Buch der Rekorde hat Attenboroughs Errungenschaft mittlerweile bestätigt. In einem entsprechenden Kommentar unter dem Video heißt es: "Herzlichen Glückwunsch, Sir David - ein neuer Rekord für die kürzeste Zeit, um bei Instagram eine Million Follower zu erreichen."

Jennifer Aniston hielt diesen Rekord seit Oktober vergangenen Jahres. Bei ihr waren es fünf Stunden und 16 Minuten, ehe die Million-Marke geknackt war. Die Schauspielerin postete damals ein Selfie mit ihren "Friends"-Co-Stars Lisa Kudrow (57), Courteney Cox (56), Matt LeBlanc (53), David Schwimmer (53) und Matthew Perry (51). Instagram meldete daraufhin technische Probleme, für die sich Aniston auf charmante Art entschuldigte: "Ich schwöre, ich wollte es nicht zerstören", schrieb sie zu einem Clip, in dem sie ihr Handy gespielt bockig in die Ecke befördert.

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker