HOME

STEFFI GRAF: Sohn und Mutter wohlauf

Steffi Graf ist nur wenige Tage nach ihrer heimlichen Blitzhochzeit Mutter geworden. Die Star-Tennisspielerin brachte in Las Vegas einen Jungen zur Welt.

Nur vier Tage nach der heimlichen Hochzeit von Andre Agassi und Steffi Graf ist die frühere Tennis-Königin Mutter geworden. Die 32-Jährige brachte am Freitag in Las Vegas einen Jungen zur Welt. »Wir freuen uns, die Geburt ihres Kindes bestätigen zu können und sind sehr glücklich darüber, dass sich Mutter und Kind in bester gesundheitlicher Verfassung befinden«, sagte der Graf-Manager, Hans Engert, der Zeitung »Welt am Sonntag«.

Mit der Geburt überraschten Graf und Agassi die Öffentlichkeit gleich zum zweiten Mal in dieser Woche. Ebenso wie die Heirat erst zu einem späteren Termin erwartet worden war, sollte das Baby eigentlich erst im Dezember zur Welt kommen. Das hatte noch im Juli Agassis Firma, Agassi Enterprises in Las Vegas, mitgeteilt.

50 Zentimeter groß, 2600 Gramm schwer

Nach einem Bericht der »Bild«-Zeitung brachte Steffi Graf den Jungen drei bis vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin Freitagnacht um 3.45 Uhr (12.45 Uhr MESZ) auf die Welt. Mutter und Kind sollten jedoch noch einige Tage in der Privatklinik bleiben. Das Baby wog laut »Bild« bei der Geburt 2600 Gramm und war 50 Zentimeter groß. Agassi sei bei der Geburt dabei gewesen. Auf einen Namen für den Jungen hätten sich die Eltern noch nicht geeinigt.

In Steffi Grafs badischer Heimatgemeinde Brühl wurde die Meldung über die Geburt ihres Sohnes am Samstag mit Freude aufgenommen. »Bei uns im Geschäft haben alle über die Schlagzeile gesprochen«, sagte eine Kioskbesitzerin in der 14 000-Einwohner-Gemeinde am Rhein.

Wegen des zu frühen Geburtstermins müssen sich Graf und Agassi nach Ansicht von Experten keine gesundheitlichen Sorgen um ihr Baby machen. »Das Kind ist halt normal groß und schlank«, sagte der Direktor der Universitäts-Kinderklinik Münster, Erik Harms.

Selbst die großen Fernseh-Stationen im US-Bundesstaat Nevada hatten bis Freitagabend keine Informationen über das zunächst geheim gehaltene Ereignis. Ein Mitarbeiter der Nachrichten-Sendung »News 13« sagte der dpa in der Nacht zum Samstag, dass Anrufe bei den Krankenhäusern in Las Vegas keine Hinweise auf die Geburt des Kindes erbracht hätten.

Hochzeit im privaten Rahmen

Steffi Graf, die im Verlauf ihrer Karriere 377 Wochen die Nummer eins im Damentennis war, und Agassi, Top drei der Tennis-Weltrangliste, sind seit 1999 ein Paar. Ihre Hochzeit am vergangenen Montag in Las Vegas hatte in einen kleinen privaten Rahmen stattgefunden. Getraut wurde das Prominentenpaar von Friedensrichter Michael Cherry.

»Wir sind überglücklich, verheiratet zu sein und zusammen einen neuen Abschnitt in unserem Leben zu bestreiten«, teilte das Paar in dem Schreiben mit. »Die private und persönliche Atmosphäre unserer Trauung war wundervoll und stand für alles, was wir beide schätzen.«

Themen in diesem Artikel