HOME
Interview

Beauty-Tipps und Äußerlichkeiten: Sylvie Meis: "Ich finde es schade, wenn Menschen auf ihr Äußeres reduziert werden"

Im Interview mit dem stern spricht Moderatorin Sylvie Meis über ihre Beauty-Geheimnisse, über Vorurteile, ihren privaten Look und darüber, dass sich sie sich am Wort "perfekt" stört.

Sylvie Meis spricht über Äußerlichkeiten und gibt Beauty-Tipps

Als Sylvie Meis noch "Let's Dance" moderierte, war sie immer top gestylt

Getty Images

Frau Meis, man kennt Sie immer perfekt gestylt mit voluminösen Haaren und makellosem Make-up. Wie lange dauert es, bis der Look soweit ist?

Vorweg: Ich hoffe, man kennt mich nicht nur so! Ich finde das Label "perfekt" ganz schrecklich. Ich habe einen gewissen Stil, auf den ich bei meinen öffentlichen Auftritten, auf Red Carpets oder in Abend-Shows Wert lege beziehungsweise von dem ich denke, dass er der jeweiligen Veranstaltung angemessen ist. Ein solcher Look benötigt seine Zeit und wird meist von meinem jeweiligen Hair- und Make-up-Artisten und mir auf Basis von Anlass und Outfit abgestimmt. Ein solcher Look kann dann zwischen zwei und vier Stunden dauern, je nachdem, wie aufwändig die Frisur ist.

Sind Sie privat auch immer so sexy unterwegs? Oder darf es da mal etwas lässiger sein?

Absolut! Privat und im normalen Business-Alltag brauche ich teilweise nur 15 bis 30 Minuten für meinen Look. Wenn ich zum Sport gehe, dann ist es schnell duschen, Gesichtsreinigung, Zähneputzen, Zopf und los. Auch sonst ist es eine schnelle Make-up-Base, Heißwickler rein und raus, Jeans und Pulli an – fertig bin ich.

Einer Ihrer Looks, genauer gesagt ein besonders tief ausgeschnittenes Kleid beim letzten Dresdener Opernball, hat ja zuletzt für Diskussionen gesorgt.  

Darüber ist genügend geredet worden.

Ärgert Sie das? Dass Äußerlichkeiten noch so einen Einfluss auf Jobs haben?

Grundsätzlich arbeite ich in einer Branche, in der Äußerlichkeiten einen sehr, sehr großen Teil ausmachen. Aber auch generell gesprochen, finde ich es schade, wenn Menschen auf ihr Äußeres reduziert werden. Ein gepflegtes und ordentliches Auftreten – das gilt auch fürs Benehmen – ist mir auch wichtig, aber viel entscheidender sind doch Charakter und Können. Ansonsten nutzt das Aussehen nach dem ersten Eindruck auch nicht viel, oder?

Sie haben sich kürzlich mal wieder ungeschminkt auf Instagram gezeigt. Würden Sie sich so auch mal bei öffentlichen Auftritten zeigen? Sie haben schließlich viel Lob für das Bild bekommen und das wäre ein Statement.

Ich werde für MAC Cosmetics Germany am kommenden Donnerstag komplett ungeschminkt auf die Bühne gehen. Ich habe da nichts zu verstecken. Viele Gäste, darunter auch Influencer und Presse, werden dabei sein und ich werde dann auf der Bühne von 0 auf 100 von meinem Freund und Make-up-Artisten Georgios Tsialis geschminkt. Ich liebe Make-up, daher trage ich es auch häufig. Ich finde es großartig, dass man mit all den tollen und innovativen Produkten jeden Tag einen neuen Stil kreieren kann. Aber ich bin nicht weniger gerne ungeschminkt. Wenn ich zu Hause bin oder mal schnell nur kurz ins Büro muss, dann sowieso.

Es gibt immer wieder Stimmen, die besagen, Sie wirken sehr gekünstelt.

Ich hörte von diesem Gerücht. (lacht) Jemand, der mich schon einmal getroffen hat, wird das glaube ich nicht behaupten. Aber natürlich kann ich nachvollziehen, dass Menschen, die mich nicht persönlich kennen, das aufgrund der Pressebilder denken könnten – was ich aber sehr schade finde. Ich bin eigentlich ein sehr nahbarer, lustiger und vor allem offener Mensch – eher mal unsicher, zurückhaltend und schüchtern als gekünstelt.

Was sind Ihre liebsten Beauty-Helfer, um immer frisch auszusehen?

Oh, da gibt es ganz viele Tipps und Tricks. Die Liste kann jetzt sehr lang werden. Kürzer ist es, wenn ich sage, was ich vermeide: Ich trinke wenig Alkohol und ich rauche nicht. Dagegen mache ich viel Sport und versuche viel zu schlafen und stilles Wasser zu trinken.

Sylvie Meis wurde bei einem MAC-Event live geschminkt

Sylvie Meis wurde bei einem MAC-Event live geschminkt

Dann habe ich noch meine Favorites, die ich wirklich jeden Morgen benutze. Ich nehme regelmäßig einen Hyaluron-Beauty-Drink zu mir, nutze täglich meinen Rosenquarz-Rolle und meine Augentropfen, dann trinke ich jeden Morgen Sellerie-Saft und ganz wichtig: abends und morgens das Gesicht richtig reinigen. Einmal die Woche mache ich eine Gesichtsmaske, da habe ich sogar inzwischen eine eigene. Und wenn man dann seine Vorzüge noch unterstreichen möchte, dann greift man zu Make-up. Leichte Base, Mascara, etwas Rouge und ein toller Lippenstift, mehr braucht es ganz oft gar nicht.

Haben Sie einen persönlichen Geheimtipp, den Sie uns verraten mögen? Wasser mit Zitrone, das für eine schöne Haut sorgt, oder so etwas in der Art?

Es ist glaube ich ein allgemein gesunder Lebensstil, der gute Haut fördert. Wissen Sie, was am meisten strahlt: Zufriedenheit und innere Ausgeglichenheit.

Erlauben Sie sich auch mal eine Art Cheat Day, an dem Sie nicht auf Ernährung, Beauty und Co. achten, sondern sich vollkommen fallen lassen? 

Natürlich! Ich schwöre da auf das 5:2-Prinzip. Wenn ich Lust auf Macarons habe, dann gibt es die auch. Wenn es mal ein Glas Champagner sein soll: of course! Ich finde es schlimm, wann man sich etwas verbietet. Das schlägt auch an anderer Stelle schnell wieder zurück.

Themen in diesem Artikel