Schönheitsklinik "docboom" Filler in der Mittagspause, Botox nach Feierabend – über das Geschäft mit der Schönheit

Der Markt für Schönheitseingriffe wächst in Deutschland stetig
Der Markt für Schönheitseingriffe wächst in Deutschland stetig
© Max 4e / Picture Alliance
Prominente wie Sylvie Meis und Natascha Ochsenknecht machen es vor, immer mehr Menschen ihnen nach: Kleine Beauty-Eingriffe sind heute kein Tabu mehr, sondern für viele normal geworden. Die Kette "docboom" gehört zu den angesagtesten Anbietern auf dem Markt. CEO Roald Christoph über die Demokratisierung von Botox, neue Schönheitsideale – und ob das alles wirklich sein muss.
Nina Ponath

Herr Christoph, früher hat man Schönheitseingriffe versteckt, gut war, was nicht offenkundig erschien. Für Ihre Salons scheint das nicht zu gelten, wenn man deren Lage betrachtet.
Bei uns schämt sich in der Regel keiner. Das geht auch gar nicht, denn unsere Praxen befinden sich, wie Sie andeuten, in belebten Stadtteilen und haben große Schaufenster, die sind sehr gut sichtbar. In Berlin nähe Kurfürstendamm, in Düsseldorf an der Königsallee und in Hamburg am Mühlenkamp. Schönheitseingriffe finden heute nicht mehr versteckt im 3. Stock statt, sondern sind sichtbar für alle.

Mehr zum Thema

Newsticker