HOME

Todesursache des "Glee"-Stars: Cory Monteith hatte Heroin-Alkohol-Mixtur im Blut

Das Ergebnis der Obduktion ist eindeutig: "Glee"-Star Cory Monteith, der im Alter von 31 Jahren starb, hatte Alkohol und Heroin im Körper. Was sich in der Todesnacht abspielte, ist aber weiter unklar.

Von Frank Siering, Los Angeles

Der Gerichtsmediziner bestätigte am Dienstag, was viele Fans und Freunde ohnehin schon befürchtet hatten. "Glee"-Star Cory Monteith hatte kurz vor seinem Tod in einem Hotelzimmer in Kanada Heroin zu sich genommen. Das kam jetzt im Zuge der gesetzlich angeordneten Obduktion heraus. Ebenfalls im Blut gefunden wurden laut des toxikologischen Bericht des Gerichtsmediziners Spuren von Alkohol.

In einer Stellungnahme der staatlichen Gerichtsmedizin von British Columbia in Vancouver heißt es: "Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Anzeichen dafür, dass der Tod von Mr. Monteith etwas anderes war als ein tragischer Unfall." Die Untersuchung sei aber noch nicht abgeschlossen.

Kurz bevor die kanadischen Behörden mit ihrer Stellungnahme an die Öffentlichkeit gegangen waren, hatten sie die Angehörigen des Schauspielers von ihren Obduktionsergebnissen unterrichtet. "Die Familie von Mr. Monteith ist im Bilde, was die Todesumstände angeht", so ein Gerichtsmediziner. Monteith hatte erst im April dieses Jahres einen Aufenthalt in einer Entgiftungsklinik hinter sich gebracht. In der Vergangenheit hatte er offen über seine Drogensucht gesprochen.

Abläufe in der Todesnacht weiter unklar

Noch immer unklar ist, was sich genau abgespielt hat, nachdem Monteith am 6. Juli ins Fairmont Pacific Rim Hotel eingecheckt hatte. Fest steht bislang nur, dass er am Donnerstagabend noch mit seinem Manager und Maureen Webb, der Mitgebründerin der Project Limelight Society, zu Abend gegessen hatte. Webb sagte später, Monteith habe zu dem Zeitpunkt noch "gesund und munter ausgesehen".

In der Nacht drauf habe Monteith nach Angaben der Polizei zusammen mit drei bislang nicht identifizierten Personen das Hotel verlassen. Der "Glee"-Star sei gegen 2.15 Uhr alleine zurückgekehrt, heißt es in dem Polizeibericht. Als Monteith am Morgen des 13. Juli nicht zum Auschecken an der Rezeption erschien, ging ein Hotelangestellter zum Zimmer des Stars und fand ihn dort tot auf.