VG-Wort Pixel

Brieffreundschaft Junge namens "Corona" wird gemobbt – Tom Hanks macht ihm ein Geschenk

Tom Hanks
Tom Hanks und seine Frau erkrankten im März an Corona – und bekamen einen süßen Beistandsbrief
© Paul Fenton/ / Picture Alliance
Als Tom Hanks und seine Frau im März an Corona erkrankten, erhielten sie viel Beistand. Auch von einem achtjährigen Jungen namens Corona. Dafür war Hanks so dankbar, dass er sich mit einem wohl überlegten Geschenk bedankte.

Tom Hanks war im März einer der ersten Prominenten, der mit seiner Corona-Erkrankung an die Öffentlichkeit ging. In einem Instagram-Post verkündete er, dass er und seine Frau Rita Wilson sich in Australien in die Isolation begeben hätten, nachdem bei beiden Covid-19 diagnostiziert worden war. Der Schauspieler war zu Dreharbeiten an die Gold Coast gereist.

Aus der ganzen Welt hagelte es Beistandsbekundungen für das Paar. Und auch ein besonders herzerwärmender Brief erreichte den Hollywood-Star: "Ich habe in den Nachrichten gehört, dass du und deine Frau das Coronavirus haben", schrieb Corona De Vries, ein achtjähriger Junge aus Australien, der nach der äußersten Schicht der Sonne benannt wurde. "Geht es euch gut?", fragte er besorgt. Auch berichtete er dem Schauspieler von den Problemen, die er wegen seines Namens nun in der Schule habe: "Ich liebe meinen Namen, aber die Kinder in der Schule nennen mich Coronavirus. Ich werde sehr traurig und wütend, wenn sie mich so nennen." Kein Wunder!

Tom Hanks konnte nicht anders, als dem kleinen Jungen zu antworten – und dachte sich dafür etwas ganz Besonderes aus. In einem mit Schreibmaschine geschriebenen Antwortbrief, der dem australischen Nachrichtensender 7News vorliegt, schrieb er: "Lieber Freund Corona! Dein Brief hat bewirkt, dass meine Frau und ich uns wirklich wundervoll gefühlt haben. Danke, dass du so ein guter Freund bist! Freunde sorgen dafür, dass sich ihre Freunde wieder besser fühlen, wenn es ihnen mal schlecht geht."

Tom Hanks bestärkt den kleinen Jungen

Er habe Corona im Fernsehen gesehen, nachdem er schon wieder in die USA zurückgekehrt und genesen war, aber "obwohl ich schon wieder gesund war, hat dein Brief bewirkt, dass ich mich noch besser gefühlt habe." Auch auf die Schulprobleme des kleinen Jungen ging der Schauspieler ein: "Weißt du, du bist wirklich die einzige Person, die ich je getroffen habe, die Corona heißt. Wie der Ring um die Sonne – eine Krone", bestärkte er den Achtjährigen.

Und als wäre der Brief noch nicht genug, fügte er seinen Worten noch ein Geschenk bei: eine Schreibmaschine der Marke Corona. Dazu schrieb er: "Ich dachte, diese Schreibmaschine würde zu dir passen. Ich hatte sie an die Gold Coast mitgenommen und jetzt ist sie wieder da – bei dir. Frag einen Erwachsenen, wie sie funktioniert. Und nutze sie, um mir zu antworten." Schließlich fügte er noch handschriftlich hinzu: "Du hast in mir einen Freund."

Zum Abschluss eine ernstgemeinte Frage: Steht hier irgendwo eine Schale Zwiebeln rum?

Quelle: "7News"

jgs

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker