HOME

Geschenk zur Hochzeit: Tom Kaulitz schenkt Heidi Klum ein Stück der Berliner Mauer – Follower sind geteilter Meinung

Tom Kaulitz hat sich für Heidi Klum ein ganz besonderes Geschenk zur Hochzeit überlegt: ein Stück der Berliner Mauer. Die Meinungen ihrer Follower gehen weit auseinander. Manche vermuten ein politisches Statement.

Ungewöhnliches Präsent: Tom spendiert Heidi ein Stück der Berliner Mauer – das teure Geschenk spaltet die Fans

Dass Heidi Klum und Tom Kaulitz das Besondere mögen, ist nach der ausgiebigen Hochzeitsfeier mit anschließenden Flitterwochen ziemlich deutlich geworden. Und auch das Hochzeitsgeschenk von Tom Kaulitz an seine Frau ist alles andere als gewöhnlich: In einem aktuellen Instagram-Video der 46-Jährigen sieht man, wie ein Kran ein Stück der Berliner Mauer auf ihr Grundstück hebt. Ein Geschenk ihres Mannes.

"Mein Mann wurde hinter der Mauer in Ostberlin geboren, vier Wochen bevor sie 1989 gefallen ist. Das erlaubte ihm, in einem Deutschland aufzuwachsen, das anders als das Land war, in dem seine Eltern aufgewachsen waren. Er konnte Freiheit, Freude, Kreativität, Kunst und Hoffnung erleben", erklärt Heidi Klum den Bezug ihres Mannes zur Mauer. Jeden Morgen würde Heidi Klum nun auf die Berliner Mauer schauen, "mit dem Wissen, dass Mauern nicht gebaut werden müssen ... sie müssen fallen", schreibt die 46-Jährige.

Schon im Mai war das Paar gemeinsam mit Heidi Klums Kindern in Berlin und postete Bilder vor der Mauer. Kaulitz bat den Künstler Thierry Noir das Mauerstück zu bemalen. "Eine Seite der Mauer zeigt Heidi, die andere Seite zeigt Tom, wie er gerade Gitarre spielt", erklärt der gebürtige Franzose.

Heidi Klum ist begeistert – ihre Follower nur teilweise

Nicht nur Heidi Klum selbst ist von dem besonderen Geschenk begeistert. Auch einige ihrer Follower teilen ihre Euphorie: "Toll! Ich liebe es!", schreibt zum Beispiel Klums ehemaliger GNTM-Kollege Thomas Hayo. "Wow! Das ist ein besonderes Geschenk. Eine gute Erinnerung daran, dass Freiheit einer der wichtigsten Aspekte im Leben ist", kommentiert ein anderer User.

Nicht wenige Kommentare gehen aber in eine andere Richtung: "Ihr habt das Geld, einfach mal so ein Stück Geschichte zu kaufen. Irgendwie komisch so ein Geschenk, finde ich" oder "Gibt nichts Geschmackloseres", ist etwa in den Kommentaren zu lesen. "Menschen sind an der Mauer erschossen worden. Jetzt sind die Reste dieses barbarischen Ungetüms eine Touristenattraktion – oder stehen bei Klum im Garten. No sense for nothing. Unfassbar."

Botschaft an Donald Trump?

Wieder andere vermuten, dass ein Statement zur aktuellen Lage in den USA hinter Heidis Worten steckt. Erst vor kurzem wurden 3,6 Milliarden Dollar für den Bau der Grenzmauer zu Mexiko freigegeben. Dass Heidi nun erklärt, Mauern müssten fallen und nicht hochgezogen werden, sehen Anhänger von Donald Trump als Kritik an seiner Politik. "Unsere Mauer ist dazu da, illegale Einwanderer daran zu hindern, in unser Land zu kommen, unsere Jobs zu stehlen und Vorteile zu bekommen, die sie nicht verdienen", erklärt ein Follower unter dem Video. 

Quelle: Instagram Heidi Klum

maf