HOME
Leander Haußmann

60. Geburtstag

Leander Haußmann: Gegen das Siegel der Ernsthaftigkeit

Mit seinem ersten Film «Sonnenallee» hat Leander Haußmann viel Ostjugend ins Kino gebracht. Jetzt wird der Regisseur 60 - und hat eine ziemlich eigene Antwort auf die Frage, wie es ihm geht.

Spirou und Fantasio vor dem Palasthotel
Interview

Comiczeichner Flix zu "Spirou in Berlin"

"Spirou war nicht der Grund für den Mauerfall, jeder weiß, dass David Hasselhoff das gemacht hat"

Von Susanne Baller

Florian Lukas

Weissensee"-Star: So war 1990 für ihn privat

Weissensee

Wissenswertes zum Staffelstart

Jörg Hartmann

Was ihn an der deutschen Gesellschaft stört

Franziska van Almsick

Der Teenie-Superstar wird 40

Kim Jong Un

Pjöngjang

Diktator beim Popkonzert - da klatscht sogar Kim Jong Un

Gregor Gysi bei einer Rede in Berlin

Jahrelanger Linken-Chef

"Popstar der Politik": Gregor Gysi wird 70

Franziska Knuppe und Sophia Thomalla

Fotoshooting für "Gala"

Warum Sophia Thomalla an Franziska Knuppe knabbert

25 Jahre Deutsche Einheit

Hier ist die DDR heute noch zu sehen

Fritz J. Raddatz, einer der bedeutensten Literaturkritiker Deutschlands, ist am Donnerstag im Alter von 83 Jahren gestorben

Zum Tod von Fritz J. Raddatz

Interview mit einem Großkotz

"Damit konnte keiner rechnen": Mauerfall am 9. November 1989 in Berlin

Ex-Kanzleramtschef Seiters zum Mauerfall

"Ruhig bleiben! Nicht provozieren!"

Hans-Martin Tillack

Wie ich als West-Reporter in Ost-Berlin den Mauerfall verpasste

Von Hans-Martin Tillack
Charly Hübner hat vom Mauerfall erst am nächsten Morgen erfahren - durch zwei "stadtbekannte Trinker". Eine Party war schuld.

"Bornholmer Straße"-Star Charly Hübner

"Wir haben den Fall der Mauer schlicht versoffen"

DDR-Spionage

Stasi wusste von Anschlagsplänen auf Disco "La Belle"

Rolle der USA in der Ukraine-Krise

Die egoistischen Staaten von Amerika

Peer Steinbrück veröffentlicht Stasi-Akte

"Allenfalls schlechtes politisches Kabarett"

Spreepark in Treptow

Wie ein Berliner Vergnügungspark auf Reanimation wartet

100. Geburtstag von Stefan Heym

Träumer von einem neuen Deutschland

Kinotrailer

"Eine offene Rechnung"

50 Jahre Mauerbau

"Niemand hat die Absicht..."

DDR-Musical "Hinterm Horizont"

Udo ist für alle da

Lindenberg-Doku und -Musical

Udo und die Stasi

Musical "Hinterm Horizont"

Udo Lindenbergs Lieder erzählen Ost-West-Liebesgeschichte

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(