Trennungsgerüchte Almsick und Kretzschmar dementieren


Schwimmstar Franziska van Almsick und ihr Freund Stefan Kretzschmar haben Berichte, wonach sie sich getrennt haben sollen, entschieden dementiert.

Franziska van Almsick und Stefan Kretzschmar haben Berichte dementiert, wonach sie sich getrennt haben sollen. Die Managerin der Schwimmerin, Regine Eichhorn, sagte am Freitag, van Almsick sei empört über entsprechende Äußerungen aus Kretzschmars Handball-Verein SC Magdeburg gegenüber dem MDR. "Sie sagte, es ist eine absolute Frechheit", sagte Eichhorn. Mit derselben Kritik äußerte sich Kretzschmars Management in MDR1 Radio Sachsen-Anhalt.

Aus dem Handball-Verein erfuhr das Ländermagazin "MDR Sachsen-Anhalt heute", Trennungsgrund seien die Belastungen durch zahlreiche sportliche Verpflichtungen beider Sportler. Almsick bestätigte nach Angaben ihrer Managerin, dass es schwierig sei, die Beziehung mit den Trainings zu vereinbaren. Die Schwimmerin bereitet sich in Berlin auf die Olympischen Spiele in Athen vor, mit denen sie ihre Karriere beenden will. Eichhorn schloss nicht aus, dass temperamentvolle Auseinandersetzungen des Paars am Telefon missdeutet worden sein könnten.

"Ich danke dir von Herzen"

Almsick und Kretzschmar sind seit rund drei Jahren zusammen, seit sie sich bei Olympia 2000 in Sydney näher gekommen waren. Der stark tätowierte Handballer hatte sich das Porträt seiner großen Liebe in seine Wade stechen lassen. Van Almsick hatte ihrem Freund bei der Bambi-Verleihung 2002 eine öffentliche Liebeserklärung gemacht: "Er hat mich zu einem der glücklichsten Menschen gemacht und hat mir die Kraft gegeben, die ich gebraucht habe für dieses Comeback. Ich liebe dich, und ich danke dir von Herzen."

Zurzeit ist die Schwimmerin erkrankt. Auf ihrer Internetseite meldete sie sich zuletzt am Dienstag bei ihren Fans. Dort heißt es: "Mir geht es im Moment nicht so gut, die Sonne fehlt einfach, und an das Winterwetter muss man sich erst gewöhnen." Sie habe eine Entzündung der Nasennebenhöhlen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker