HOME

Umweltbundesamt will Mikroplastik-Verbot in Brüssel erwirken

Berlin - Das Umweltbundesamt fordert ein Verbot von Mikroplastik in Kosmetikprodukten in der EU. Wie der MDR berichtete, wollte das UBA heute eine Empfehlung dazu an die EU-Kommission in Brüssel aussprechen, da der Behörde eine Selbstverpflichtung der Kosmetikhersteller nicht weit genug gehe. Plastikteilchen unter anderem aus Kosmetika belasten Meere, gefährden die Tierwelt und gelangen in die Nahrungskette. Sie werden unter anderem als Peeling- und Bindemittel eingesetzt.

Karola Wille

Mehr Diversität

ARD-Chefin Wille: Brauchen Diskussion um Rundfunkauftrag

«In aller Freundschaft»

Zehn Folgen

«In aller Freundschaft»: ab ins Web

In aller Freundschaft

Er war «Professor Simoni»: Dieter Bellmann gestorben

Dieter Bellmann

TV-Schauspieler

"In aller Freundschaft"-Star Dieter Bellmann ist tot

Thomas Rauscher
Interview

Uni Leipzig

Proteste gegen umstrittenen Jura-Professor: So klar positioniert sich der Dekan

Protest gegen Abschiebungen

Sachsens Innenminister: Flugzeug mit 14 abgeschobenen Afghanen in Kabul eingetroffen

Umschlag mit Briefwahlunterlagen

Bundestagswahl 2017

Briefwahl: Das müssen Sie tun, wenn Sie den Wahlbrief noch nicht abgeschickt haben

Nachrichten Deutschland - Messer

Nachrichten aus Deutschland

Supermarkt-Dieb will Droh-Messer nach Überfall in Kneipe reinigen lassen

Rechtsrock-Festival in Themar

Nach Rechtsrock-Konzert in Thüringen soll Versammlungsrecht geändert werden

Die CDU liegt in drei Ländern im Osten vorne

CDU bei Umfrage in drei Ostländern stärkste Kraft

Die Polizei konnte das Tatfahrzeug nahe Lützen bei Leipzig stoppen (Symbolbild)

Lützen bei Leipzig

Polizei befreit entführte Zwölfjährige aus Transporter

Ein durch eine spanische Wand geteilter Balkon

Qualm-Querelen

Nichtraucher greift Nachbarn an – 9000 Euro Strafe

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bekommt für ihre Äußerungen zur Bundeswehr Gegenwind (Archivbild)

Ministerin in der Kritik

So geschockt reagiert die Bundeswehr auf von der Leyens offenen Brief

Die Betonsperren sollen für Sicherheit sorgen

MDR-Magazin

Test: So wenig taugen die Anti-Terror-Betonsperren

Von Daniel Wüstenberg
Betonblockaden in Stuttgart

MDR: Mobile Betonsperren bieten keinen ausreichenden Schutz vor Anschlägen

AfD Björn Höcke

Landesparteitag

AfD-Vorstand beantragt Ausschluss von Björn Höcke

Piloten in einem Cockpit

Gewerkschaften und Fluglinien sehen Zwei-Personen-Regel in Cockpits kritisch

André Poggenburg (hier im Dezember 2016 im Landtag)

AfD in Sachsen-Anhalt

Poggenburg nutzt Nazi-Jargon in Landtags-Rede: "Wucherung am deutschen Volkskörper"

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

Rundfunkbeitrag nicht bezahlt

GEZ-Haftbefehl gegen zweifache Mutter sorgt für Aufregung

AfD-Chefin Petry

AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss Höckes noch nicht vom Tisch

Festnahme nach Angriff auf Syrer in Erfurt

Journalistenverband verurteilt Angriff auf syrischen MDR-Journalisten in Erfurt

Dschaber Al-Bakr  Terrorverdächtiger Chemnitz

MDR-Recherchen

Terrorverdächtiger al-Bakr reiste aus Deutschland wieder nach Syrien

Bettina Kudla, CDU-Bundestagsabgeordnete, steht vor ihrem mit schwarzer Farbe beschmiertem Büro in Leipzig

CDU-Abgeordnete Kudla

Sie sprach von "Umvolkung" - nun verwüsten Unbekannte ihr Büro

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo