HOME

Unendliches Dschungelduell: Susan Stahnke will Schmerzensgeld

Der Kampf im Dschungel ist vorüber, der Kleinkrieg offenbar noch nicht. Susan Stahnke leidet unter Caroline Beils abfälligen Bemerkungen im Dschungelcamp und will laut 'Bild'-Zeitung Schmerzensgeld von ihr.

Schauspielerin Susan Stahnke ist sauer auf die TV-Moderatorin Caroline Beil. Nach abfälligen Bemerkungen im RTL-Dschungelcamp fordert die 36-Jährige nach einem Bericht der 'Bild'-Zeitung eine Unterlassungserklärung und 5.000 Euro Schmerzensgeld. Die 36-jährige Beil hatte Stahnke in der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" beleidigt.

"An einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit Frau Beil habe ich zwar kein Interesse, werde mich aber definitiv auch nicht weiter von dieser Frau diffamieren lassen", sagte Stahnke dem Blatt zufolge. "Es liegt einzig an Frau Beil, wie diese Sache weitergeht." Diese reagierte nur kurz auf die Forderungen. "Ich habe die Sache meinem Rechtsanwalt übergeben. Frau Stahnke wird in den nächsten Tagen Antwort erhalten." 'Bild' zitierte einen Freund der Moderatorin, wonach sich Beil über das Schreiben "köstlich amüsiert" habe und sich nicht entschuldigen werde.

Stahnke-Anwalt Stephan Gautier betonte in dem Bericht, niemand brauche sich vor Millionen Zuschauern beleidigen zu lassen. "Wenn dann auch noch jede Entschuldigung verweigert wird, liegt die Wiederholungsgefahr auf der Hand. Deshalb haben wir für Frau Stahnke eine Unterlassungserklärung gefordert."

AP / AP