VG-Wort Pixel

Viagra-Versehen Jeremy Renner beweist Standhaftigkeit


Eigentlich sollte ein Schlafmittel Jeremy Renner ein schönes Nickerchen bescheren. Fehlanzeige! Das Präparat entpuppte sich als Viagra und sorgte unterhalb der Gürtellinie für Ermunterung.

Der Schauspieler Jeremy Renner hat auf einem Langstreckenflug zwischen London und Los Angeles versehentlich Viagra genommen. Das berichtete der 41-Jährige während eines Auftritts in der US-Talkshow "Jimmy Kimmel Live!". "Jemand gab mir Tabletten, die aussahen wie das Schlafmittel Ambien. Also nahm ich eine kleine Tablette, schluckte sie runter und realisierte, dass nichts passierte und stattdessen etwas anderes geschah", sagte der Hollywood-Star.

Wenn er im Flieger sei müsse er oft schlafen, obwohl er das dort nicht gut könne. "Ich habe sehr schnell gemerkt, dass das A auf der Pille tatsächlich ein kleines V war. Also schlief ich nicht nur während des gesamten Fluges nicht, sondern 'baute auch ein Zelt'." Daraufhin kommentierte Moderator Jimmy Kimmel: "Jemand hat dir Viagra anstatt Ambien gegeben?" Und fügte hinzu: "Also erst einmal brauchst du einen neuen Arzt oder neue Freunde."

Renner sagte, dass ihm der ganze Vorfall "richtig peinlich" gewesen sei und er deshalb äußerst froh war, dass die meisten Passagiere "schliefen". Die Flugbegleiter hingegen amüsierten sich köstlich und fragten ihn: "'Können wir Ihnen etwas bringen, Herr Renner?'" Woraufhin er nur geantwortet habe: "'Sehr witzig. Eis! Eis!'"

Der neue Film des gebürtigen Kaliforniers "Das Bourne Vermächtnis" kommt am 13. September in die deutschen Kinos.

cob/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker