HOME

Nach 25 Jahren Beziehung: Bling-Bling-Designer Glööckler kommt unter die Haube

Was lange währt, wird endlich gut: Modedesigner Harald Glööckler will seinen Lebensgefährten Dieter Schroth nach 25 Jahren Beziehung endlich heiraten. Das knüpfte der Exzentriker jedoch an eine tierische Bedingung.

Im nächsten Jahr sollen für ihn die "Hochzeitglööcken" läuten: Modedesigner Harald Glööckler, dessen Doku-Soap "Glööckler, Glanz und Gloria" am Dienstag auf Vox startete, enthüllt im Interview mit "Closer", dass er und sein Lebensgefährte Dieter Schroth in den Hafen der Ehe einlaufen möchten. Die Entscheidung sei jedoch unter einer bestimmten Bedingung gefallen.

"Der Herr Schroth will mich heiraten. Ich habe immer gesagt: Solange du keinen Hund akzeptierst, wird nicht geheiratet. Den hat er jetzt akzeptiert", gibt der Exzentriker in dem Gespräch preis. "Also werden wir auf jeden Fall heiraten. Aber dieses Jahr werden wir es wohl nicht mehr schaffen. Das soll ja eine bombastische, gigantische Feier werden."

Stattfinden soll das Ganze in Deutschland, "damit alle dabei sein können", so Glööckler, der sein Hochzeits-Outfit natürlich selbst entwerfen will. "Ich weiß auch schon, was ich anziehen werde, aber das verrate ich noch nicht. Nur so viel: Ich werde es natürlich selbst designen."

Nicht nur privat hat Glööckler Grund zum Feiern - auch mit seiner neuen Sendung konnte er am Dienstagabend um 20.15 Uhr mit starken Quoten einen Erfolg verbuchen. Wie das Medienmagazin "DWDL" berichtet, sahen sich 1,82 Millionen Zuschauer die erste Folge von "Glööckler, Glanz und Gloria" an. Das entspricht einem Marktanteil von 6,8 Prozent.

fle/Bang
Themen in diesem Artikel