HOME

Visionärer Serienklassiker: "Die Simpsons" haben die Legalisierung von Cannabis in Kanada schon vor 13 Jahren prophezeit

In einer Episode vor 13 Jahren haben "Die Simpsons" die Legalisierung von Cannabis in Kanada vorhergesagt. Nicht das erste Mal, das die Serie mit einer kühnen Zukunftsvision richtig liegt.

Kultserie der Zeit voraus: Unglaubliche Vorhersagen: Wo "Die Simpsons" schon wieder richtig lagen

In Kanada wird dieser Tage das Cannabis knapp – nur wenige Tage, nachdem das Land als erste Industrienation der Welt den Anbau, Gebrauch und Verkauf der Droge freigegeben hat, kommt es zu Engpässen. Vielleicht hätten die Händler vorher "Die Simpsons" fragen sollen, denn die hätten die enorme Nachfrage sicher vorhergesehen.

Zumindest lagen die Macher vor 13 Jahren mal wieder goldrichtig, als sie in der Episode "Nach Kanada der Pillen wegen" die Legalisierung im Nachbarland der USA bereits prophezeiten. In einer Szene der Folge, die teilweise in Kanada spielt, begegnet Simpsons-Nachbar Ned Flanders einer Art kanadischen Version seiner selbst, die ihm auf der Straße einen Joint anbietet: "Hier ist das legal", sagt Kanada-Flanders zum Original, das entsetzt ablehnt und murmelt: "Sie haben mich gewarnt, dass Satan attraktiv sein würde." 

"Die Simpsons" und ihre Zukunftsvisionen

Es ist nicht das erste Mal, das eine Zukunftsvision der Simpsons viele Jahre später auf unheimliche Weise Wirklichkeit wird: So sagte die Serie unter anderem im Jahr 2010 den Sieg der USA über Schweden im Curling voraus, der bei den Olympischen Spielen 2018 zur Realität wurde:

Dass Disney eines Tages 21st Century Fox kaufen würde, ahnten die Macher schon 19 Jahre vorher in einer Episode aus dem Jahr 1998:

Und dass der US-Präsident einmal Donald Trump heißen würde, war – inzwischen häufig zitiert – bereits im Jahr 2000 ein Thema bei den "Simpsons":

tim