HOME

Reddit-Thread: Zehn Probleme, die du nur als Europäer kennst

Viele Sprachen sprechen, in einem anderen Land einkaufen gehen, weil es günstiger ist oder ein anderes Netflix-Angebot - je nachdem, wo du gerade bist. Diese Dinge sind typisch europäisch.

Freunde lachen zusammen

Soll ich jetzt mehr für den Tank bezahlen oder kurz mal nach Tschechien fahren? Das sind die kleinen, aber feinen Alltagsprobleme, die nur Europäer kennen.

Sauerkraut, Bratwurst oder Bier – fragt man Amerikaner, was typisch Deutsch ist, sprudelt es nur so aus ihnen heraus. Oktoberfest, Techno, Pünktlichkeit. Für uns sind es auf den ersten Blick immer nur Klischees, auch wenn wir uns bei der nächsten Verabredung mit ausländischen Freunden, die schon wieder zu spät kommen, doch nochmal fragen, ob es nicht vielleicht doch einen Funken Wahrheit beinhaltet. Fragt man aber danach, was typisch europäisch ist, ist das gar nicht so leicht zu beantworten. Gut, dass Reddit, die Online-Community unseres Vertrauens, diese Frage mal in die Hand genommen und Probleme gesammelt hat, die wirklich nur Europäer kennen. 

1. Googeln, ob dein Urlaubsziel auch wirklich den Euro hat

Ein Kurztrip an die polnische Ostsee steht an, aber haben die jetzt den Euro oder nicht? Man kann es sich einfach nicht merken. Und falls nicht kennt wohl jeder Europa-Urlauber das Umgerechne und das viele Kleingeld, das sich ab jetzt in deinem Nachttisch bis ins Unendliche ansammeln wird.

2. Wie viele Wangenküsschen waren das jetzt nochmal?

Du besuchst Freunde im Nachbarland und kurz vor dem Trip bekommst du Panik: Wie oft küssen die sich in Frankreich nochmal auf die Backe? Ja, gut, es gibt größere Probleme, aber wer will schon socially awkward rüberkommen?

3. Bombenfunde gibt es wie Sand am Meer

Wenn du Bauarbeiter bist, oder einen Garten hast, oder in deiner Straße das Abwassersystem erneuert wird, musst du immer gefeit für einen neuen Bombenfund sein. Panik? Ist doch schon fast Standard. 

4. Dich mit Freunden von früher zu treffen, ist im Ausland wahrscheinlich billiger

Du willst mal wieder ein Mädelswochenende planen, aber ihr lebt mittlerweile komplett in Deutschland verteilt? Kein Ding, die Lösung heißt Billigairlines. Zumindest, wenn du es mit deinem Klima-Gewissen vereinbaren kannst. Diese Userin schreibt, manchmal sei es billiger, von München nach Dublin zu fliegen als mit den Öffis zum Flughafen zu fahren.

5. Drei Stunden Autofahren, nur weil etwas im Ausland günstiger ist

Ein User fährt regelmäßig von Dänemark nach Deutschland, um Alkohol zu kaufen. Er nennt es "shitty Viking raids" - beschissene Wikinger-Raubzüge. Wir sehen da schon eine witzige YouTube-Parodie.

6. Nicht wissen, in welchem Land du gerade bist

Mal kurz falsch von der Autobahn abgefahren und - zack! Keiner spricht mehr deine Sprache. Kann in Europa schon mal passieren. 

7. Mit der Hälfte der Familie nicht kommunizieren können

 "Du studierst ein paar Monate im Nachbarland, verliebst dich, heiratest und plötzlich hast du einen Haufen Verwandter, mit denen du nicht sprechen kannst. Passiert hier schnell. Ist mir passiert."

8. Du orientierst dich an den Wodka-Preisen

Je östlicher du bist, desto günstiger wird der Wodka. 

 "Und sobald er billiger als Wasser oder Sprit wird, bist du in Russland und dort [wird Wodka] austauschbar für beides genutzt."

9. Überhaupt der Balkan?!

Du kommst aus einer Region, die selbst manchmal nicht genau weiß, in welchem Land sie gerade liegt? Dann bist du in den Balkanländern zu Hause. 


Laut vlad1m1r wurden in seiner Familie alle männlichen Mitglieder am selben Ort geboren, aber nicht im selben Land. Jetzt sei es Bosnien Herzegowina, aber früher war es das Osmanische Reich, die Habsburgermonarchie, also Österreich-Ungarn, das Königreich Jugoslawien und dann Jugoslawien. Allein Jugoslawien hat in der Nachkriegszeit dreimal den Namen gewechselt.

10. Netflix ist nicht gleich Netflix

Du hast Urlaub, willst ein paar Tage chillen, oder besuchst die Familie im Nachbarland und willst unbedingt deine Lieblingsserie weiter schauen? Fehlanzeige. Das Netflix-Programm ist in jedem Land anders. Kleiner Pro-Tipp: Lade dir das, was du sehen willst, vorher runter. Oder du hast Glück wie dieser User und lebst in einer WG voller Erasmus-Studenten. 

ivy
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(