HOME

NEON-Playlist: 10 Songs, die du deiner Mama zum Muttertag widmen kannst

Sie ist die meistbesungene Frau der Musikgeschichte: Mama. Zum Muttertag haben wir euch eine kleine Playlist zusammengestellt, mit der ihr heute aber auch gar nichts falsch machen könnt.

Mama

"Mama ist stolz": Die Historie von Rock und Pop ist voller Liebeserklärungen an die Mutter

Es ist Muttertag! Höchste Zeit, eurer Mama mal wieder zu sagen, was sie euch bedeutet. Am besten mit einem schönen Song. Und da fällt die Auswahl (gar nicht mal so) schwer, weil deine Lieblingsband im Zweifel schon eine Ode an die Mutter gesungen hat. Denn in Rock und Pop ist gefühlt jeder Tag im Jahr Muttertag. Zumindest gibt es genug Lieder, um eine entsprechende Playlist zum Thema über 365 Tage anzulegen.

Und dabei reden wir noch nicht einmal von Songs, in denen das Wort "Mama" eine zentrale Rolle spielt, ohne dass es explizit an irgendeine Mutter gerichtet ist (wie zum Beispiel "Bohemian Rhapsody" von Queen), oder von Songs, die eine Mama zwar sogar im Titel tragen, aber im Kontext von etwas ganz anderem handeln (wie "Hey Mama" von den Black Eyed Peas) - nein, wir reden von jenen Klassikern, die laut und deutlich sagen: "Danke, Mama!"

"A Song for Mama" - und acht weitere

Töchter und Söhne, hier kommen die größten Mama-Hits schön komprimiert in der ultimativen NEON-Playlist zum Muttertag:

Boyz II Men: "A Song for Mama"

Wer gerne ganz viel Zuckerguss über seine Hymne an die Mudder haben möchte, wird von den ultimativen Chorknaben der 90er bestens bedient: Die Vokal-Harmoniker haben sich damals zwar bevorzugt unter die Laken anderer Ladies singen wollen ("I'll Make Love To You"), schaffen mit diesem Song aber gleichzeitig den Spagat zu den (Schwieger-)Söhnen der Herzen.

Spice Girls: "Mama"

Nochmal Neunziger, noch ein bisschen trivialer: Die Spice Girls, damals auf dem Höhepunkt ihres Erfolges, besingen die "Girl Power" ihrer Mütter, die im kitschigen Video dazu standesgemäß ihre Gastauftritte haben.

Sido: "Mama ist stolz"

Nicht nur Girlgroup-Mädels oder Schmusesänger lieben ihre Mutter. Auch der eine oder andere großmäulige Rapper wird ganz kleinlaut, wenn es um die Mama geht. Beziehungsweise feiert sie als ungefähr einzige Frau, auf die er aber mal so gar nix kommen lässt. Sido ist stolz.

2Pac: "Dear Mama"

Den Youtube-Aufrufen zufolge einer der beliebtesten Mama-Hits überhaupt: In der zweiten Folge unserer kleinen Serie "Großmäulige Rapper ganz kleinlaut, wenn es um die Mama geht" hört ihr 2Pac so sanft wie selten.

Metallica: "Mama Said"

Ein Song, der auf einem frühen Metallica-Album noch undenkbar gewesen wäre. Im Erscheinungsjahr 1996 guckten die Metal-Ikonen aber schon längst gerne mal über den musikalischen Tellerrand hinaus. Hier machen sie ein bisschen auf Country, und James Hetfield dankt im Text seiner Mama für alles - und bittet sie gleichzeitig, ihn loszulassen.

Muttertag: "Mama, I'm Coming Home"

Ozzy Osbourne: "Mama, I'm Coming Home"

Könnte es am Muttertag einen passenderen Songtitel geben? Ausgerechnet Ozzy Osbourne, selbsternannter Prinz der Dunkelheit, bittet seine Mutter hier, das Licht anzulassen - er kommt schließlich bald nach Hause zu ihr.

Elvis Presley: "Mama Liked The Roses"

Das thematische Gegenstück zu Ozzys Hymne aufs Nach-Hause-kommen: Elvis schwelgt auf dieser weniger berühmten B-Seite in Erinnerungen an seine früh verstorbene Mutter. Klassischer Tränendrücker.

MoTrip: "Mama" (feat. Haftbefehl)

Nicht nur nannte Rapper MoTrip im Jahr 2015 gleich sein ganzes zweites Album "Mama", es findet sich auf der Platte auch dieses Hafti-Feature. Eine unkitschige Liebeserklärung an Mama und "quasi der Gegenstandpunkt zum ewigen Muttergeficke" (Rap.de) im deutschen HipHop.

Mr. T: "Treat Your Mother Right"

Wem unsere Playlist bisher zu kitschig daherkommt, wem die ganzen Titel hier ein bisschen zu sehr durch die Blume formuliert sind, der braucht vielleicht zum Muttertag eher die klare Ansage. Kann er haben, von Mr. T höchstpersönlich: "Behandelt eure Mütter gefälligst gut!"

In diesem Sinne: Einen fröhlichen Muttertag allerseits!

tim
CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.