HOME

Das Beste aus der Studenten-App: Erst drei Mal Sex, schon zum vierten Mal Vater: Elf kuriose Sexbeichten auf Jodel

Ohne Jodel wär das Studentenleben nur halb so schön. Die Social-Media-App lebt von den Beiträgen der Nutzer. Besonders beliebt: die Kategorie Sexbeichten. Wir zeigen kuriose Fälle.

Jodel

Dieser Jodler gesteht anonym seine Plüschtier-Vorliebe.

Na, mal wieder stundenlang durch die Jodel-App gescrollt, anstatt sich an die Arbeit gesetzt? So geht es täglich tausenden Nutzern der App, in der anonym kurze Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen geposted werden. Besonders beliebt ist die Kategorie Sexbeichten.

Hier erzählen die User von ihren geheimen sexuellen Fantasien oder peinlichen Erlebnissen rund ums Thema Sex. Vieles ist banal, vieles richtig lustig, manches vielleicht ausgedacht - unterhaltsam ist es aber meistens. Wir zeigen in unserer Bilderstrecke die kuriosesten Beiträge aus und Umgebung.

Neu bei Jodel? Das bedeuten die Abkürzungen etc.

Für alle Neu-Jodler oder die, die sich nie zu fragen trauten: Hier noch ein kurzes Glossar, denn bei den App-Nutzern hat sich eine eigene Sprache etabliert.

OJ = Original-Jodler, der den Beitrag verfasst hat

Lörres = Penis

Mörres = Vagina

DLRH = steht für "Den Lörres reinhämmern" und damit für Geschlechtsverkehr

DLRGH = steht für "Den Lörres reingehämmert" und meint den vollzogenen Geschlechtsverkehr

Paulaner = Erfundene Geschichte, angelehnt an die Bier-Werbung "Geschichten aus dem Paulaner Garten". Anwendung zum Beispiel: "Pic oder Paulaner!" - "Beweisfoto oder die Geschichte stimmt nicht"

Warsteiner = echte Begebenheit, im Gegensatz zum Paulaner

Gadse = Katze

Bellgadse = Hund 

Justus = Oberbegriff für einen Jurastudenten aus gutem Elternhaus

#3 = Ein guter Jodel-Beitrag hat mindestens drei Hashtags. Fällt einem kein dritter ein, schreibt man einfach #3

Kik= meint nicht den Discounter, sondern die Chat-App, in der ebenfalls viele Jodler unterwegs sind

sst