HOME

Buchtipps aus der NEON-Redaktion: Fair-Fashion, plastikfrei, Minimalismus: Diese Bücher verhelfen dir zu mehr Nachhaltigkeit

Ja, im Internet findet man eine ganze Menge Infos zu Nachhaltigkeit, Minimalismus, Fair-Fashion und plastikfreiem Leben – aber manchmal hat man eben doch lieber ein richtiges Buch in der Hand. Wir haben sieben nützliche Helfer für euch Probe gelesen.

Buchtipps zum Thema Nachhaltigkeit: "Einfach anziehend"

Den Kleiderschrank auszusortieren ist gerade total trendy, wenn man sich auf Youtube und Co. umschaut. Schuld ist wahrscheinlich Marie Kondo – schließlich fängt sie bei ihrer KonMari-Methode mit dem Entrümpeln der Klamotten an. "Einfach anziehend" geht da allerdings noch einen – oder eher zehn – Schritte weiter. Das Buch ist ein Leitfaden "für alle, die Wegwerfmode satthaben" inklusive Zehn-Schritte-Programm, mit dem man endlich mehr Fairness und Nachhaltigkeit in den eigenen Kleiderschrank bekommt. Die einzelnen Kapitel widmen sich Themen wie dem Problem der konventionellen Textilindustrie, aber hilft auch mit wertvollen Tipps, Adressen und Inspiration rund um Fair-Fashion. Da könnte sich sogar Marie Kondo noch was abschauen ... 

Nicht nur auf Instagram haben Themen wie Nachhaltigkeit, Fair-Fashion und Minimalismus Einzug gehalten – sondern auch in die Bücherregale. Klar, man kann sich seine Infos zum plastikfreien und achtsameren Leben auch aus dem Internet ziehen – aber manchmal hat man einfach gerne ein richtiges Buch in der Hand. Vor allem wenn es aus so fortschrittlichem Material wie alten Apfelresten besteht (gesehen in "Einfach plastikfrei leben" von Charlotte Schüler). 

Sieben Bücher für mehr Nachhaltigkeit

Da es mittlerweile eine ziemlich große Auswahl an Büchern für ein nachhaltiges Leben gibt, haben wir für euch die Verlage durchstöbert und unsere sieben Favoriten für euch Probe gelesen. Mit diesen Ratgeberbüchern könnt ihr nicht nur Gutes für die Umwelt tun, sondern gleich auch noch eure Wohnung aufräumen, euren Kopf frei machen oder bares Geld sparen. Für jede Lebenslage ist eines dabei. Viel Spaß beim Schmökern!

"Less Waste" für Anfänger: Ich habe ein halbes Jahr getestet: Wie gut funktioniert Nachhaltigkeit im Badezimmer?
Selbstversuch: Mehr Nachhaltigkeit in meinem Badezimmer

Mit diesen Produkten bin ich vor einem halben Jahr gestartet: waschbare Slipeinlagen (dazu später mehr), festes Shampoo (von Lamazuna), festes Deo (auch von Lamazuna), Lavendelseife (von Hydrophil), einen Rasierhobel (auch dazu später mehr), eine Rasierseife (auch von Lamazuna), eine Bambus-Zahnbürste (auch von Hydrophil) und Zahnpasta-Tabletten (von Denttabs). Außerdem eine Bodymousse und ein Öl von Pure Skin Food. Die Mousse kann ich sehr empfehlen: Sie riecht himmlisch nach weißer Schokolade und ist in einem Glastiegel verpackt. Das Öl habe ich nur einmal benutzt und es danach verschenkt. Für mich ist Öl einfach nichts. Dafür liebe ich die Gesichtscreme von Fairsquared. Sie ist ziemlich teuer, dafür hält sie aber auch ewig. Und: Man kann den Glastiegel wieder befüllen lassen. Der feste Conditioner von Stop The Water While Using Me war ebenfalls nichts für mich. Ich benutze mittlerweile einfach gar keinen mehr. Dafür auch toll: der plastiklose Lippenbalsam von Hydrophil. Er kommt in einer praktischen Metalldose und wird mit den Fingern aufgetragen. 

Nicht auf dem Bild ist meine Menstruationstasse, die sich schon seit Jahren benutze. (Wieso ich schon lange keine Tampons mehr benutze lest ihr hier.)

neon.de
def