HOME

Cornflakes-Leaks: Zoff im Netz: Mit Milch oder Wasser – wie isst man Cornflakes richtig?

Auf der Online-Plattform Reddit sucht ein User nach Gleichgesinnten, weil er seine Cornflakes lieber mit Wasser als mit Milch isst. Ein Großteil der User findet: Das geht gar nicht!

Cornflakes Wasser Milch Reddit

Milch oder Wasser auf die Cornflakes - das ist hier die Frage!

Getty Images

Über Essen lässt sich bekanntermaßen diskutieren. Gehört Ananas auf Pizza (wenn es nach mir geht, definitiv!)? Sind Nudeln mit Ketchup eine Kindheitserinnerung oder eine Zumutung (kommt wahrscheinlich auf die Umstände an) und ist Wurst oder Käse mit Nutella eine Geschmacksverirrung oder doch ein genialer Schachzug (warum nur?)? Es lassen sich wahrscheinlich noch unzählige solcher Kombinationen finden, die man einfach hinnehmen oder wild ausdiskutieren kann. Doch wenn es um Frühstück und Cornflakes geht, scheint für viele Gourmet-Freunde, besonders aus Amerika, der Spaß aufzuhören. Auf der Onlineplattform Reddit wird nämlich seit Tagen diskutiert, wie ein richtiges Frühstück mit Cornflakes auszusehen hat.

Die Cornflakes-mit-Wasser-Theorie

Denn "Cornflakes mit Wasser zu essen ist besser, als mit Milch" – da ist sich Reddit-User "DubitablyIndubitable" sicher. Doch weil er für seine Frühstücksgewohnheiten immer den Spott seiner Freunde erntet, sucht er Verbündete auf Reddit. Seine Theorie: Wasser gibt Cornflakes die richtige Textur, verändert aber ihren Eigengeschmack nicht (im Gegensatz zu Milch). Zudem teilte er noch seine Frühstücksroutine: Erst Wasser, dann Cornflakes und auf keinen Fall das Cornflakes-Wasser trinken, das am Ende übrig bleibt.

Zugegeben: Cornflakes in Wasser zu rühren, mutet ein wenig komisch an. Dann doch lieber Cornflakes pur. Und wer trinkt bitte nicht gerne die tolle Kakao-Zucker-Milch, die am Ende übrig bleibt? So weit, so gut. Aber besonders für die englischen und amerikanischen User scheint "DubitablyIndubitable" Conflakes-Theorie geradezu einem Verbrechen gleichzukommen. Von "Du ekelst mich an" über "Oh mein Gott, bitte nicht! Allein von der Vorstellung muss ich mich übergeben" bis zu  "Fuck off, du Weichei" ist an Antworten alles vertreten. Andere User raten dem Cornflakes-Guy, sich doch Alternativen zu suchen: "Alter, such dir einfach ein anderes Frühstück. Porridge mit Wasser ist total ok", schreibt zum Beispiel "Elimacc". "Djevikkshar" will dagegen wissen, wo DubitablyIndubitable bitte seine Oreo-Kekse reintunkt – ob nun klassisch in Milch oder auch in Wasser. Andere User ziehen sogar Vergleiche zu ebenso streitbaren (Essens-)Vorlieben: "Mein Liebling ist immer noch der Typ, der tiefgekühltes Essen isst, ohne es aufzutauen", schreibt "Hunk Hills". "Oder der, der immer mit nassen Socken in seine Schuhe geht."

Alles geht, nichts muss

Aber zurück zur Cornflakes-Debatte: Befürworter der Cornflakes-und-Wasser-Theorie finden sich im gesamten Thread nur sehr wenige. "Willkommen Sohn, wir haben lange nach dir gesucht", lässt zum Beispiel "APimpNamedSlickbacck" verlauten und verlinkt gleich noch ein paar andere einsame Seelen. Viele Nutzer waren zudem einfach froh, bei Reddit mal über eine banale, unpolitische Meinung zu diskutieren – wie im richtigen Leben. Auch wenn der Cornflakes-Guy wohl weiter mit dem Spott seiner Freunde leben muss, ist es doch erfreulich zu wissen, dass jeder seine Cornflakes einfach essen kann, wie er oder sie will, solange es schmeckt.

Oreo Bagel auf Frühstückstisch
lau
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(