HOME

Insta-Trend EU-Pass: Warum Promis wie Jan Böhmermann gerade diesen europäischen Reisepass posten

Auf Twitter und Instagram tauchten in den vergangenen Tagen zahlreiche Bilder von europäischen Pässen auf. Dahinter steckt eine kluge Promo-Aktion.

Eu Pass Jan Böhmermann

Auf der Homepage "bilderbucheuropa.love" kann sich jeder einen europäischen Pass erstellen. Das Ganze geht natürlich nur virtuell und ist die Promo der österreichischen Band Bilderbuch für ihr neues Album.

Foto hochladen, Name, Geburtsdatum und Geschlecht eintragen und schon ist der Reisepass fertig – was für deutsche Behörden wie ein Traum aus dem Jahr 2050 klingt, kann im Internet ganz schnell Wirklichkeit werden. Seit dem Wochenende posten deutsche Promis wie Jan Böhmermann, Sophie Passmann oder Dendemann Fotos von fiktiven Reisepässen. Das Besondere: Es ist ein virtueller europäischer Reisepass, der den Besitzer als Bürger der EU ausweist. Normalerweise hat jeder Staatsangehörige einen nationalen (Reise-)Pass.

Der neue Europa-Hype ist aber keine Kampagne zur Europawahl, die dieses Jahr vom 23. bis zum 26. Mai stattfindet – zumindest nicht nur. Es ist auch eine geschickte Promo-Aktion der österreichischen Band Bilderbuch. Die vier Bandmitglieder veröffentlichen am 22. Februar ihr neues Album "Vernissage my Heart", auf dem auch der Song "Europa 22" zu hören ist. Darin singen die Jungs von Europa als Ort der persönlichen Freiheit: "Ein Leben ohne Grenzen. Eine Freedom zu verschenken. Eine Freiheit, nicht zu denken," heißt es im Text unter anderem.  

Europa auf die Ohren

Auf die Frage, ob die Antworten im Song auf die Probleme in Europa nicht ein wenig einfach gedacht sei, antwortete Bilderbuch-Sänger Maurice Ernst im Interview mit der österreichischen Zeitung "Der Standard": "Unglaublich vereinfachend! Die Komplexität der europäischen Idee kann man auch nicht in einem Song beschreiben. Freiheit und Hoffnung, darum geht es." Es sei nicht die Aufgabe der Indie-Rock-Band, ihren Hörern ein Thema vorzukauen, aber es gehe in ihren Songs auch um weit mehr, als nur bloße Unterhaltung.

Via Twitter hatte die Band zu der Europa-Pass-Aktion aufgerufen: "Prüfe deine neue Identität, sei Teil der europäischen Familie". Dahinter liegt die Seite bilderbucheuropa.love – dort kann sich nun jeder einen europäischen Pass erstellen und das ganz ohne Aufwand: Witziges Foto hochladen, Name und Geburtsdatum eintragen und noch zwischen männlich, weiblich oder unisex als Geschlecht auswählen – schon funkelt der virtuelle EU-Ausweis. Reisen kann man mit dem guten Stück aber natürlich nicht.

Auch wenn es hier vordergründig vor allem um Promo geht – cooler als die üblichen Kalender-Denk-Sprüche bei Instagram sind die bunten Pässe allemal und regen hoffentlich auch einen Diskurs vor der Europawahl an. Promis nutzen die Bilderbuch-Aktion jedenfalls schon geschickt, um für die Wahl im Mai zu werben.

Flugreisen: Wann wird eigentlich der Pass kontrolliert?
lau