HOME

Bundesstaat Virginia: Unglaublich, aber wahr: Was Bigfoot-Pornos mit einem US-Wahlkampf zu tun haben

Festgehalten und hingesetzt: Bigfoot-Pornos sind real und mischen zur Zeit einen Wahlkampf im US-Bundesstaat Virginia auf. Was sie da zu suchen haben und nach welchen Monstern die Menschen sonst so lechzen.

Die Legende des Bigfoot

Scheint einige Menschen in Wallung zu bringen: Die Legende des Bigfoot ist weltbekannt

Picture Alliance

Dass Wahlkämpfe zuweilen ganz schön schmutzig werden können, ist allgemein bekannt. Da wird über Familie, Herkunft und Privatleben des Kontrahenten diskutiert, als habe man sich versehentlich auf eine Familienfeier der besagten Person verirrt. Doch im US-Bundesstaat Virginia ging eine Politikerin nun noch einen Schritt weiter – und warf ihrem politischen Gegner vor, er habe ein Faible für Bigfoot-Pornographie. Jep. Pornographie, die sich um das mystische behaarte Wesen aus der nordamerikanischen Folklore dreht.

SO! VIELE! FRAGEN!

Wie die Bigfoot-Pornos in den Wahlkampf kamen

Von vorne: Leslie Cockburn ist Demokratin und Kongress-Kandidatin in Virginia. Denver Riggleman ist ihr republikanischer Kontrahent. Am Sonntagabend nutzte Leslie Cockburn ihren Twitter-Account, um klare Kritik an Riggleman zu äußern: "Mein Kontrahent Riggleman […] wurde dabei gefilmt, wie er gemeinsam mit Rassisten Kampagne gemacht hat. Außerdem stellt sich nun heraus, dass er ein Verehrer von Bigfoot Erotica ist." Dazu teilte sie einen Screenshot von Rigglemans Instagram-Account, auf dem das Cover seines letzten literarischen Meisterwerks "Das Paarungsverhalten des Bigfoot und wieso Frauen ihn wollen" zu sehen ist: Ein nackter (insofern das geht) Bigfoot mit zensiertem Little Foot. 

Also, sollte das mit den Rassisten stimmen, sind wir uns wahrscheinlich alle einig, dass der liebe Denver nichts im Kongress zu suchen hat. Nichtsdestotrotz bleiben zwei Fragen übrig: Was hat Rigglemans sexuelle Vorliebe mit seinem Wahlkampf zu tun? WAS ZUR HÖLLE SIND BIGFOOT-PORNOS?

Tatsächlich wies Riggleman beide Vorwürfe in einem Interview mit dem "Rolling Stone" inzwischen zurück. Isaac Smith, Begründer der rassistischen Vereinigung "Einigkeit und Sicherheit" sei keineswegs zu seiner Wahlveranstaltung eingeladen gewesen. Und auch wenn er seit seiner Kindheit viel über Bigfoot recherchiere und schon Bücher über das mystische Wesen geschrieben habe, habe er keinerlei sexuelles Interesse an dem haarigen Riesen: "Das ist ein alter Scherz zwischen mir und meinen Armee-Kumpels."

Bigfoot-Filmchen sind beliebter, als gedacht

Gut, hätten wir das geklärt. Nun zum WIRKLICH wichtigen Teil: BIGFOOT PORNOS! Was ist das? Gibt es sowas wirklich? Was passiert da? Ist Bigfoot das einzige mystische Monster, mit dem einige Menschen gern mal durchs Gehölz rollen würden?

Tatsächlich scheinen sich recht viele Menschen diese Frage zu stellen: Einen Tag nachdem Leslie Cockburn ihren Tweet veröffentlich hatte und die Medien aufmerksam geworden waren, stiegen die Anfragen für "Bigfoot" laut Internet-Porno-Anbieter "Pornhub" um stolze 8037 Prozent. Aber auch vorher hätten ein paar Hundert Menschen jeden Tag nach sexy Filmchen des geilen Giganten gesucht.

Pornhub Insights zu Bigfoot

Überraschender als die Tatsache, dass nach dem Tweet viele Menschen nach Bigfoot-Pornos suchten, ist eigentlich, dass da normalerweise auch Menschen nach suchen …

Und wer lange genug sucht, könnte tatsächlich fündig werden. So gibt es beispielsweise einen Kurz-Porno von 1981, der den schönen Namen "The Geek" ("Der Streber") trägt. In dem Film trifft eine Gruppe Wanderer auf Bigfoot und ... naja ... erfreut sich nicht nur an seinen großen Füßen. Wer seine Erotica lieber schriftlich genießt, für den gibt es da beispielsweise noch ein Schmankerl namens "Cum for Bigfoot" von Virginia Wade, die laut dem Online-Magazin "The Daily Beast" über Direktverkäufe im Internet zeitweise bis zu 30.000 Dollar im Monat mit ihren Geschichten verdiente. Alternativ gäbe es noch: "Boffing Bigfoot" von Ann L. Probe, "Bigfoot's Gay!" von Candy Banger (HOFFENTLICH IST DAS IHR ECHTER NAME) oder "Bigfoot Did Me From Behind and I Liked It" von Robyn Blackbird.

Übrigens: Wer weniger auf haarig und eher auf schleimig steht, könnte vielleicht Gefallen an "Lured by the Loch Ness Monster" ("Verführt vom Loch Ness Monster") von Cassidy Beach (wahrscheinlich Candy Bangers Schwester) finden. Laut Beschreibung fahren Andrea und ihre Freundinnen nach Schottland, um dort ein paar süße schottische Jungs kennenzulernen. Stattdessen trifft Andrea auf Nessie, der sie (mit ihrer Zustimmung) in seine geheime Höhle entführt. Aaaahh ja. Immerhin ist es da feucht.

Lost Places: Gespenstische und verlassene Orte – so mystisch kann Brandenburg sein
jgs
CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.