HOME

Ländervergleich: So hoch ist die Tamponsteuer weltweit

Aktuell fallen in Deutschland bei Menstruationsprodukten 19 Prozent Mehrwertsteuer an – damit gelten Tampons und Co. als Luxusprodukte. Eine NEON-Petition will das ändern. Andere Länder gehen bereits mit gutem Beispiel voran. 

Der Petitionsausschuss des Bundestags muss sich mit der Besteuerung von Menstruationsartikeln wie Tampons auseinandersetzen. Die entsprechende NEON-Petition erreichte über 81.000 Unterstützer. Aktuell fallen bei Menstruationsprodukten 19 Prozent Mehrwertsteuer an – damit gelten Tampon, Binde und Co. als Luxusprodukte und fallen nicht unter den ermäßigten Steuersatz von sieben Prozent für Produkte des Grundbedarfs, wie etwa Nahrungsmittel, Bücher, Kunst und Kultur, aber auch Schnittblumen und Lachskaviar. 

Wie die Grafik von Statista zeigt, liegt Deutschland mit dem geltenden Steuersatz weltweit im oberen Feld. In Ungarn fallen 27 Prozent an, in Schweden 25, in Argentinien 21 Prozent. Deutlich weniger zahlen Menstruierende in den Niederlanden, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. Komplett steuerfrei sind die Artikel etwa in Irland, Nigeria, Australien, Kanada oder Indien.

Im Video: Was wissen Männer darüber, was während der Periode passiert?

Was wissen Männer über die Periode?


Statista