HOME

Staatsbesuch : Churchill-Manuskript für ihn, Teeservice für sie: Mays Geschenke für die Trumps sorgen für Ärger

Die Trumps beehren London mit einem Staatsbesuch. Doch während alle Donald Trump auf die Finger schauen, tritt die britische Premierministerin May ins Fettnäpfchen.

Video: Trump bietet Briten Handelsabkommen an

Donald Trump und seine Frau Melania sind am Montag zu einer dreitägigen Staatsvisite im Vereinigten Königreich eingetroffen. Da müssen natürlich Gastgeschenke her. Aber was schenkt man bloß solch hohem Besuch? Theresa May entschied sich für ein historisches Artefakt für ihn, und ein Teeservice für sie, berichten britische Medien übereinstimmend.

Dem US-Präsidenten überreichte die Premierministerin demnach einen gerahmten Entwurf der Atlantik-Charta, den Franklin Roosevelt und Winston Churchill 1941 unterzeichnet hatten. Trump ist ein großer Bewunderer Churchills. Zu seinem Einzug in das Oval Office brachte er eine Büste des britischen Staatsmanns mit.

Für Melania wählte May ein extra angefertigtes Teeservice Nr. 10 der britischen Designerin Emma Bridgewater aus. Der Sprecher der Premierministerin erklärte, dass beide Geschenke sorgfältig ausgesucht worden seien. Doch May sieht sich nun mit Sexismus-Vorwürfen konfrontiert.

Sie "hat erneut ihre überholte Überzeugungen entlarvt, was 'Jungen- und Mädchenrollen' angeht", kritisierte die Labour-Abgeordnete und Gleichstellungsbeauftragte Dawn Butler. "Melania ist nicht nur First Lady, sondern auch eine erfolgreiche und unabhängige Geschäftsfrau. Sie verdient ein bedeutungsvolleres und durchdachteres Geschenk, insbesondere angesichts ihres historischen und bemerkenswerten jugoslawischen Erbes", sagte sie laut dem "Independent". 

Schulmädchen-Geschenk für Melania Trump 

Auch die stellvertretende Vorsitzende der Liberaldemokraten, Jo Swinson, monierte Mays Auswahl des Geschenks: "Obwohl wir darüber erleichtert sein sollten, dass es im Weißen Haus wenigstens eine zivilisierte Sache gibt, wirkt es doch herablassend, dass Donald Trump wie ein Geschichtskenner behandelt wird - obwohl alle Tatsachen dagegen sprechen - und Melania Geschenke eines Schuldmädchens bekommt." 

Die Sprecherin der Frauen-Gleichstellungspartei, Harini Iyengar, äußerte ebenfalls Kritik: "Wie der Staatsbesuch selbst sind auch diese Geschenke unangemessen. Melania Trump - einer Geschäftsfrau und Unternehmerin, die vier Sprachen spricht - ein Teeservice zu schenken, ist fauler Sexismus. Es ist schwer vorstellbar, dass Bill Clinton ein Teeservice oder eine nette Schürze bekommen hätte, wenn seine Frau Hillary die Wahl 2016 gewonnen hätte."

Quelle: "Independent"

Sehen Sie Szenen des Staatsbanketts unkommentiert im Video:

Royal Familiy: Die Trumps zu Besuch im Buckingham-Palast: Unkommentierte Szenen des Staatsbanketts
ivi
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(