HOME

Bericht: Tusk und May wollen über Brexit-Verhandlungen reden

Berlin - Angesichts der stockenden Brexit-Verhandlungen berät EU-Ratspräsident Donald Tusk morgen am Rande des EU-Gipfels in Göteborg mit der britischen Premierministerin Theresa May. Das bestätigte Tusks Sprecher. Dabei werde es um die Frage gehen, ob die Regierungschefs der EU-27 bei ihrem Gipfel kurz vor Weihnachten «ausreichende Fortschritte» in den bisherigen Brexit-Verhandlungen feststellen oder nicht, berichtet das «Handelsblatt». Nur wenn dies der Fall ist, kann die zweite Phase der Verhandlungen über die künftige Partnerschaft zwischen EU und Vereinigtem Königreich beginnen.

Canary Wharf

Gespräche stocken

Die Angst der Wirtschaft vor dem Sturz in den Brexit-Abgrund

Brexit

Besuch in London

Wirtschaftsvertreter: Ungeregelter Brexit wäre fatal

40 eigene Abgeordnete wollen May das Misstrauen aussprechen

Boris Johnson

Geheimbrief aufgetaucht

Zeitung: Minister drängen May zu «hartem Brexit»

Minister drängen May laut Zeitung zu «hartem Brexit»

Brexit-Verhandlungen

Nervöse Verhandlungspartner

Auf dem Weg zum Showdown beim Brexit

Die  Houses of Parliament in London mit dem Elizabeth Tower, in dem die Glocke Big Ben hängt

Brexit-Datum

Am 29.03.2019 um Mitternacht verlässt Großbritannien die EU

May will Brexit-Datum in Austrittsgesetz festschreiben

Schwein aus dem Glas schmeckt auch kalt, aufgeschnitten mit Senf und Schwarzbrot

Rezepte zum Nachkochen

Notfall-Braten: Schwein aus dem Glas

Von Bert Gamerschlag
Britische Ministerin Priti Patel

Britische Ministerin tritt wegen nicht abgesprochener Treffen in Israel zurück

Theresa May in London

Doppelgängerin aus Wachs

Madame Tussauds enthüllt Theresa-May-Abbild

Treffen von Premierministerin May und Parteichefs

Britische Parteichefs vereinbaren besseren Schutz vor sexuellen Übergriffen

Theresa May

Vorwürfe in Großbritannien

May zum Sexismus-Skandal: «Neue Kultur des Respekts!»

Sexismus-Vorwürfe: Britischer Kabinettschef unter Druck

Neue Vorwürfe

Sexuelle Belästigung: Skandal im britischen Parlament

Palästinenser verbrennen May- und Balfour-Puppen

Protest tausender Palästinenser zum 100. Jahrestag der Balfour-Erklärung

«Forbes» kürt Merkel erneut zur mächtigsten Frau des Jahres

Michael Fallon

Minister ausgewechselt

«Sex-Geheimliste» im britischen Parlament?

Williamson

Gavin Williamson zum neuen britischen Verteidigungsminister ernannt

Der zurückgetretene Verteidigungsminister Michael Fallon

Britischer Verteidigungsminister Fallon tritt nach Belästigungsvorwurf zurück

Das britische Parlamentsgebäude

Neue Vorwürfe schwerer sexueller Übergriffe gegen britische Politiker

EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

Juncker und May

neue Brexit-Querelen

EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren