VG-Wort Pixel

Hartz-IV-Regelsatz Empfänger sollen ab 2012 zehn Euro mehr bekommen


Ab dem kommenden Jahr könnte der Regelsatz für Hartz-IV-Empfänger um zehn Euro steigen. Das wären 2,7 Prozent mehr als zuvor.

Die Bundesregierung will den Hartz-IV-Regelsatz im kommenden Jahr offenbar um zehn Euro erhöhen. Das berichtete die Bild"-Zeitung am Mittwoch unter Berufung auf interne Vermerke aus dem Bundesfinanzministerium und dem Bundessozialministerium. Demnach soll der Regelsatz zum 1. Januar von derzeit 364 Euro auf 374 Euro steigen. Das ist ein Plus von 2,7 Prozent. Für Kinder von Hartz-IV-Beziehern, die bis zu fünf Jahre alt sind, sei ein Plus um vier Euro auf 219 Euro vorgesehen, hieß es im Vorfeld von Beratungen im Sozialausschuss des Bundestages.

Die Anhebung um zehn Euro war auf Grundlage des vom Finanzministerium vorgelegten Berichts zur Höhe des Existenzminimums erwartet worden. Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Ulrich Schneider, kritisierte die offenbar geplante Erhöhung jedoch als "viel zu niedrig". Er bezeichnete einen Regelsatz von 420 Euro als erforderlich, um angemessen davon leben zu können. "Der Bedarf wurde künstlich klein gerechnet und wird nach unserer Auffassung vor dem Bundesverfassungsgericht keinen Bestand haben", sagte Schneider der "Bild"-Zeitung.

roh/AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker