HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000127721 Gast

5G schädigt

Ja, ich gehöre zu den Elektrosmog-Übersensiblen...
Dennoch, 5G ist auf dem Vormarsch. Aufgrund der vielen anderen schweren Geschehnisse auf dieser Welt wird diesem Thema zur Zeit scheinbar nicht genügend Beachtung geschenkt.
Ich wohne in einem Stadtteil von Ratingen-Zentrale von Vodafone-
Da ist natürlich klar, dass wir hier ziemlich am Anfang schon beschallt werden.
Vor ein paar Monaten habe ich durch einen Baubiologen feststellen lassen dass diese Werte extrem hoch sind um mich dann zu schützen und stellen im Haus aufzusuchen, welche nicht so stark betroffen sind.
Als am 17 .8. die Masten von dem ca 209m Luftlinie entfernen Hochhaus verschwanden, ahnte ich nicht was folgt. Eine Woche lang ging es mir super und ich schlief durch, wachte morgens ausgeruht vor dem Wecker auf.
Als ich dann in derFolgewoche von Samstag auf Sonntag Alpträume und kaum geschlafen hatte und dies die nächsten 2 Nächte auch, und wie gerädert aufwachte, habe ich erst nicht geschaltet. Durch einen Bewohner des Hochhauses erfuhr ich dann dass SamstagAbend spät erst die neuenFunkmasten in Betrieb genommen wurden.
Ja, ich bin übersensibel und merke alles, wie schmerzen, stechen, Kopfdruck und Schmerz, Konzentrationsstörungen und Schwindel und einen Hochfrequenten Ofeifton im Kopf, und- ich habe keinen Tinitus, es wird nur durch WLAN LTE und höhere Frequenzen erzeugt! aber ich denke, wenn jeder eine Woche ohne diese Belastung wäre würde er hinterher den Unterschied spüren.
Mir geht es so schlecht dass ich jetzt schaue dass ich schnellstmöglich mein Elternhaus verlasse, denn da kann ich nicht mehr leben und den Garten nicht mehr betreten.
Wann und wo wachen die Menschen auf? Die Spätfolgen sind nicht bekannt und egal, denn es geht nur um Wirtschaftswachstum auf Kosten aller.
Die Menschen brauchen Aufklärung bezüglich dieser Symptome.
Wir müssen uns wehren
Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (9)
StechusKaktus
Das ist sehr bedauerlich, dass du auf diese Strahlung so heftig reagierst.
Nur: Was schlägst du vor? Soll das Internet vom Staat abgeregelt werden, weil eine kleine Gruppe Menschen darunter leidet?
Das wird nichts.
Ich empfehle dir es so zu handhaben wie andere Gruppen, die in ihrer Umgebung leiden: Allergiker ziehen ans Meer, Asthmatiker ebenso, andere brauchen die Höhenluft in den Bergen.

An deiner Stelle würde ich mir einen Platz suchen, an dem es keine Netzabdeckung gibt. Gibt es in Deutschland reichlich.
Viel Glück.
dschinn
Ja, ich hab hier weder vernünftig 2G noch 3G.. weiterzählen bis zur 5 ist witzlos.
Meine Spätfolgen sind bekannt.
Einsam sterben!
Kakman
Das überfordert selbst die besten Psychiater.
netter_fahrer
Elektromagnetische Strahlung gibt es natürlichen Ursprungs seit dem Beginn der Welt. Hat nicht dazu geführt, dass das Leben ausstarb, im Gegenteil.
Es gibt -zig Studien zum Thema mögliche Schädigung durch solche Strahlen. Ergebnis: Nix gefunden.
Versuche mit Mäusen und weit höherer Strahlung als existenter sind irrelevant.
Man kann sich "Schäden" auch einreden, so wie manche an "schädliche Erdstrahlen" oder Chemtrails am Himmel glauben.
Hör auf, dich verrückt zu machen, ansonsten bleibt nur der Weg auf die einsame Insel weit draußen.
Und dort sind es bestimmt die Wellen, die dich wieder krank machen...
Skorti
Wurden die "stark belasteten" Stellen bei euch im Haus ausgependelt oder mit der Rute ermittelt?

Die Menschen brauchen keine Aufklärung bezüglich dieser Symptome, die brauchen dringend eine gute Behandlung.
rdiess
"Baubiologe" ist der absolute Traumjob. Jeder darf sich als solcher bezeichnen. Und wenn er den "Kunden" nicht helfen kann, liegt's natürlich nicht an ihm...
Musca
Dieses ständige, auf esoterischen Erkenntnissen beruhende rumgemaule, geht mir auf den Keks. 5G schädigt, Überland-Stromtrassen schädigen auch, unterirdische Leitungen ebenso (irgendwelche diffuse Strahlungen ). Was bleibt da noch ? Ach ja , unsere Mitbürger aus Südamerika, aus dem Amazonasgebiet. Die sorgen dafür , dass wir billiges Viehfutter bekommen, das Kilo Filet zum Hundefutterpreis verscherbelt wird.
Wie auch immer, such dir einen Therapeuten.
Martina
Liebster Musca, hast du den feuchten Fleck auf deiner Hauswand schon gesehen?

Lieber Gast,
ich nutze die vorhandene Energie & Strahlungen für meine Lichtgitter- und Transformationsarbeit.

Wir klären in einer Gruppen-Meditation das energetische Feld, lösen alte mentale und emotionale Muster auf , damit wir Zugang zu Ihrem vollen Potenzial bekommen.
Ziel ist es, bewusster im Körper zentriert zu sein, und den Raum für Selbstverantwortung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu öffnen.
Ich arbeite jeweils mit dem anwesenden Energiefeld (2G bis 5G) und den Themen, die sich zeigen – durch das Herz. In Mitgefühl für alles was ist.

Dazu wende ich mein Wissen in energetischer Transformationsarbeit an.
Die Lichtgitter- und Transformationsarbeit nach Damien Wynne hat meine bisherige Arbeit – einem Quantensprung gleich – neu ausgerichtet: Es sind multidimensional wirkende Werkzeuge der neuen Zeit.

Wir leben bereits in der 4. und 5 G Dimension – die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen…

So stehen uns in naher Zukunft mit dem 5 G Ausbau neue und schnellere Transformations-Werkzeuge zur Verfügung, die den langsameren physischen Körper heilsam mit einbeziehen.

Die volle Anwesenheit im Körper ist Voraussetzung für tiefgreifende Weiterentwicklung.

Namaste – ich grüße das Göttliche in Dir!
ComputerHilfe
Ja, Mobilfunk in dieser Strahlen Stärke macht krank - unsere Nachbarländern wie z.B Belgien oder Italien mit nur 6 V / Meter zeigen daß es funktioniert - warum müssen wir in Deutschland 61 V / Meter und bald in Wohngebieten wegen 5G = 90 V / Meter und am Arbeitsplatz bis zu 200 V / Meter haben wenn ein Handy noch bei 0,00137 V / Meter funktioniert ? Wo Geld voran geht stehen alle Türen offen... Armes Deutschland...