Schließen
Menü
Leoni Dietrich

Bremsen quietschen extrem laut - woran kanns liegen?

Seit zwei Wochen quietscht es schrecklich laut, wenn ich bremse. Eine teure Reparatur kann ich mir gerade gar nicht leisten. Woran könnte das Quietschen denn liegen, kann ich da selbst was reparieren?
Frage Nummer 8307

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
Truelo
Das Quietschen sind der Warnruf der Bremsen! Die Bremsbeläge sind abgefahren und gehören schnellstens erneuert. Ein Bekannter mit entsprechenden Kenntnissen kann das evtl. kostengünstig machen, aber bitte nicht auf die lange Bank schieben, Sie spielen sonst mit Ihrer Sicherheit und der anderer. Ohne Kenntnisse bitte nicht an der Bremsanlage basteln!
Klabautermann
Ich glaube nicht, dass die Beläge abgefahren sind. Dann entstünde auch ein Geräusch, aber kein Quietschen sondern eher ein metallisches Schleifgeräusch.
Was Deinen Bremsen zu 99% Wahrscheinlichkeit fehlt, ist ein bisschen Kupferfett. Bei Scheibenbremsen werden die Kanten der Bremsbelägen und die Führungen an den Bremsätteln mit diesem Schmierfett behandelt, um genau diesem Quietschen vorzubeugen. Beim Bremsen drückt der Bremszylinder die Beläge auf diesen Führungen auf die Scheiben. Da dabei Metall über Metall rutscht, kann bei unzureichender Schmierung Quietschen entstehen.
starmax
Obige Antwort kann nur in Verbindung mit "mahlenden" Schleifgeräuschen stimmen (Metall auf Metall)
Bremsenquietschen kann ganz andere, eventuell harmlosere Ursachen haben. Der Reparaturannehmer in der richtigen Markenwerkstatt kann dasschnell klären und einen unvebindlichen Voranschlag machen. Höhere Rechnungen sind heute auch schon auf Ratenzahlung machbar.
Holger Fuchs
Eventuell ist der Bremsbelag kaputt, dann brauchst du einen neuen. Wenn du dich mit Autos auskennst, kannst du eventuell selbst schauen, such dir am besten im Netz eine Anleitung. Aber mach das nur, wenn du wirklich Ahnung hast und schraub alles wieder gut zusammen. Wenn du nicht auskennst, solltest du doch in die Werkstatt, ist sicherer.
krammer2083
Wie lange qietscht es denn, nachdem du losgefahren bist? Nach kalten Nächten ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Feuchtigkeit in den Bremsen befindet, das ist wie Tau auf den Blättern. Nach einigen Bremsungen sollte die Trommel dann erwärmt und getrocknet sein.
StechusKaktus
Es liegt meistens an den Bremsbelägen. Diese bestehen aus verschiedenen Schichten. Die unteren melden sich dann mit einem Quietschton. Bremsen tun sie aber auch noch, wenn man das hässliche Kratzen des Metalls hört. Das Tauschen der Bremsbeläge kann ein mittelmäßig begabter Handwerker selbst vornehmen und die Beläge sind für kleine Autos billig.
Handelt es sich bei dir überhaupt um ein Auto oder doch um ein Fahrrad?
thkenning
Also entweder ist der Bremsbelag abgefahren, und das blanke Eisen bremst recht gut und geräuschvoll auf der Bremsscheibe (aber nicht für lange, danach ist dann auch mit der Bremsscheibe Feierabend ...), oder bei der Montage der Klötze ist die Kupferpaste auf der Klotzrückseite vergessen worden.
(Tip: auf k e i n e n Fall ölen !!!)
Sollte man auf jeden Fall Ernst nehmen.