HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000008063 Dorfdepp

Chip.de-Downloads

Wenn man ein Freeware-Programm bei chip.de herunterlädt, bekommt man mitgeteilt, dass es Kaspersky-geprüft wäre. Meine Frage: Ist das Programm oder nur der Download auf Viren untersucht worden?
Bei Chip nachzufragen verkneife ich mir, weil man sich da mit allen möglichen Folgen registrieren muss.
Der Anlass: Um youtube-Videos herunterzuladen, bot chip.de die Seite "de.savefrom.net" an, Die versucht ständig, einen Virus zu spendieren.
Antworten (16)
ing793
möglicherweise habe ich etwas missverstanden, aber nach meiner Auffassung sind die Dateien nicht mit Kaspersky geprüft sondern möchte Chip.de bei der Installation mit dem "einfachen Chip Installationsprogramm" jedesmal den Kaspersky Virenscanner bei mir installieren (der nach einer kurzen Schamfrist dann gebührenpflichtig wird).
Ich gehe mittlerweile dazu über, mir die Programme bei Chip 'rauszusuchen (weil die so schöne "Hitparaden" haben), aber für den Download gehe ich zu heise.de oder sogar computerbild.de. Die versuchen mir nichts unterzujubeln.
Dorfdepp
@ ing793
Heise und Computerbild schreiben doch nicht ihre eigenen Programme, sondern verlinken auf Seiten, auf die auch Chip verlinkt. Der Clou ist, ob und wie die Software von den Anbietern virengeprüft wird.
ing793
ich muss gestehen, ich bin reiner User und bei diesen Dingen auf meine Beobachtung angewiesen.
Wenn ich bei Chip.de eine Installatiosdatei herunterlade und dann aktiviere, dann versucht sie sehr oft (um nicht zu sagen, immer) einen Virenscanner zu installieren (ich kann jetzt nicht mehr sagen, ob der McAffee immer nur beim Flash-Player war oder früher generell bei Chip - derzeit ist es jedenfalls wohl Kasperski), dazu irgendwelche Amazon-Links auf dem Desktop und ein "kostenloses" Spiel.
Das alles passiert bei den anderen beiden angesprochenen Beispielen nicht. Daher glaube ich nicht, dass die auf denselben Server zugreifen.
Wirbelwind1983
Lade seit Jahren alles mögliche von Chip runter und hab nie ein Virus bekommen. Die dummen Nebenprogramme die er dir installieren will musst halt jedes mal erst wegklicken und genau lesen ob du auch dagegen gestimmt hast das zu installen^^

Grüße
miele
Die Datei ist mit Kaspersky auf Viren geprüft worden.
Manche Virenscanner melden in Einzelfällen möglicherweise trotzdem Treffer, das kann an der Datenbank und dem Heurismus der Scannerengine liegen, die du verwendest.

@ing: Chip bietet grundssätzlich die Möglichkeit der manuellen Installation, der Link befindet sich unmittelbar unter dem Downloadbutton. Hier wird nur die Installationsdatei der gewünschten Software zum Download angeboten.
Der überwiegende Teil der Downloads liegen auf von Chip gehosteten Fileservern, aus lizenzrechtlichen Gründen wird jedoch bei wenigen Downloads auf die Seite des Rechteinhabers verlinkt, hier erfolgt vorher ein Hinweis.
hphersel
Danke, miele, das wollte ich auch gerade schreiben. Da hast Du mir Arbeit erspart ;-)
bh_roth
Wichtig ist eigentlich nur, dass man bei der Installation die individuelle Version (benutzerdefiniert) wählt, auch wenn die regelmäßig nicht empfohlen wird. Das gilt nicht nur für von chip heruntergeladenen Programmen, sondern generell. Nur dann findet man Häkchen bei Müllprogrammen, die man schon immer mal nicht haben wollte. Und diese entfernt man dann.
Das und womit die Programme virengeprüft sind, wurde schon beantwortet.
Dorfdepp
Abschließend kann ich nur sagen, dass mir die von chip.de verlinkte und virengeprüfte Seite "de.savefrom.net" nicht nur einen Virus angeboten hat, den Avira erkannt hat, sondern trotzdem erfogreich platziert hat. Ich kann vor dieser Seite nur warnen.
Ich hatte ein ziemlich neu aufgesetztes System mit Windows 8.1, ohne viel Ballast sehr schnell. Nachdem ich safefrom genutzt habe, kam bald die Meldung: Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt .... Normalerweise deutet das auf einen Defekt in der file alocation table hin, der mit chckdsk behoben werden kann. Nur bei mir kam diese Meldung auch bei Files aus dem Internet.
Dann habe ich die Repair-Funktion (Windows auffrischen heißt das bewi 8.1) bennutzt, die war auch fleißig, hat alle installierten Programme beseitigt, aber der PC ist immer noch verseucht. Bei der Neuinstallation hat er Kompatibilitätsprobleme bei NERO und VLC erkannt, die ich vorher nicht hatte. Also neu aufsetzen und endlich ein Image brennen.
Lösungen erwarte ich nicht, es ist nur als Warnung gedacht, auch angeblich virengeprüften Seiten nicht zu vertrauen.
Gast
@ing793 - Chip bietet zwei Möglichkeiten für den download an. mit Chip-Installer - hier werden einem die zusätzlichen Programme, meist Google basierend mit untergejubelt - ween man nicht alle überflüssigen Häkchen entfernt. Oder man wählt die manuele Installation . das Programm wird als ausführbare Datei auf den Rechner geschrieben. Dann kann istalliert werden.
Gast
hallo dorfdepp - ich glaube daß die größten Virenschreiber die sind welche angeblich Programme für unseren Schutz anbieten. darf man nur nicht sagen.
PorterC
Da ist nun ein Server, ob eigen oder fremd ist in dem Fall egal, der eine Datei bereithält für den Download.
Die Datei kann verseucht sein, oder auch nicht.
Das wird vorher geprüft.
Ein Download an sich kann per se niemals Viren beinhalten.
er kann sie höchstens transportieren.
Ein Download ist ein rein technischer Vorgang.
Also wenn das da steht kann es nur heissen, dass die Datei, die zum Download bereitsteht, vorher geprüft worden ist.
Nacher, oder während des Vorganges würde es keinen Sinn machen.
Aber wie immer...nix is fix im Internet.

Den Downloader gibts sogar als Addon für Firefox.
Wie kommst du auf den Virenverdacht ?
Dorfdepp
@ PorterC
Hatte ich erwähnt, dass Avira einen Virus auf der betreffenden Seite gefunden hat? Da liegt der Verdacht auf einen nicht gefunden Virus doch nahe, jedenfalls bei einer gerade 3 Wochen alten sauberen Installation, die jetzt verrückt spielt.
PorterC
Was meinst du mit : ''Da liegt der Verdacht auf einen nicht gefunden Virus doch nahe'' ?
Das Eine muss nicht zwingend mit dem Anderen etwas zu tun haben.
User neigen dazu plötzlich auftretende Fehlfunktionen eines Rechners mit einer Interaktion zu verbinden.
Ich hab da was runtergeladen...seither spinnt der Rechner...ich hab da Videos geguckt..hat das was damit zu tun ?
Zu 99,99% treten Ereignisse/Interaktionen/Fehlfunktionen zufällig miteinander auf.

Heutzutage aber ist Drive through, Klick and go etc, etc. möglich.
Ohne weitere Angaben..ist eine Ferndiagnose wie Kaffesatz lesen.
Hast du den Rechner seither auf Viren etc. geprüft ?
Dorfdepp
@ PorterC
Gut gebrüllt. Löwe, aber leider daneben. Es ist oder war (es ist noch nicht ausgestanden) ein ganz böser Virus. Windows repariert, war nix. Windows gestern neu installiert, ging gut. Heute Windows gestartet, es wollte aber ein Passwort, dass ich nie vergeben habe. Also heute Windows noch ma neu installiert, danach unter Reparatur "bootrec.exe/fixmbr" ausgeführt. Jetzt geht es, aber wenn es wieder Probleme gibt, weiß ich echt nicht weiter.
PorterC
Wie hat sich dieser Virus denn Bemerkbar gemacht ?
Eine Neuinstallation ist bei , so es denn so ein aggressiver Welcher war, befallenen Rechnern immer eine gute Wahl.
Besonders wenn Reinigungs oder Reparaturaktionen nicht fruchten.
Machen ausserdem, wie man früher sagte, '' einen schlanken Fuß''.
Das mit dem Passwort kann ein Flüchtigkeitsfehler beim vormaligen Installieren gewesen sein.
Weitere Fehler werden kommen. Früher oder später. Die Frage ist dann nur, ob sie mit dem was dir da gerade passiert ist, in Zusammenhang stehen.
Eine Frage noch. Ist das ein Desk oder ein Laptop - Rechner ?
Und wie alt ist das Gerät ?
Im HInterkopf spukt mir ein ganz anderer Gedanke herum.
Dorfdepp
@ PorterC
Danke der Nachfrage, aber ich bin mir meiner Diagnose ziemlich sicher. Den Desktop-PC habe ich vor gerade 4 Wochen bei Alternate gekauft, nur Markenbauteile drin. Betriebssysten Windows 8.1. Anwendersoftware bisher nur minimal installiert, Avira -Antivir Pro, Firefox, Nero. MS-Office. Daten kaum.
Den ersten Hinweis auf einen Virus hat Avira gegeben, indem es erkannt hat, dass die Seite "savefrom.net" einen Virus genau von dieser Seite platzieren wollte. Danach wurde das System instabil, Programme hängten sich auf. Die Kennwortanforderung kam nicht gleich, sondern erst am nächsten Tag. Ich vergebe nie Kenwörter. Eine Windows-Reparatur hat nichts genutzt. Ich weiß nicht, wie das jetzt gehandhabt wird, aber früher wurde bei einer Windows- Neuinstalltion nur der Ordner i386 ersetzt, der übrige Mist blieb erhalten. Ich habe jetzt komplett neu installiert, mit MBR-Restauration und hoffe, dass das Problem jetzt beseitigt ist, ansonsten frage ich nochmal nach.