HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 106390 athar

Dachgrenze überschritten

Reihenhaus: Der Nachbar hat sein Dach dämmen und somit um ein Stück erhöhen lassen. Der seitliche Abschluß wird durch eine Folie gebildet, die sich um ein paar Zentimeter über die Dachgrenze hinaus auf die Ziegel unseres (tiefer gelegenen) Dachs erstreckt. Eine Benachrichtigung vor der Baumaßnahme ist nicht erfolgt, ebenso wenig ist unsere Zustimmung zu der jetzt gebauten Lösung eingeholt worden.
Müssen wir die Überschreitung der Dachgrenze dulden?
Antworten (12)
hphersel
ich würde ja an Ihrer Stelle bei "Haus und Grund" oder einem Rechtsanwalt vor Ort nachfragen. Hier ist (leider) momentan (?) nicht der richtige Ort und nicht richtige Zeit für sinnvolle Antworten. Sorry, aber dieses Wissenfsorum ist technischerseits viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt...
ing793
Bei allen Reihenhäusern, die ich kenne, ist die Dacheindeckung zunächst durchgehend, es gibt keinen Spalt oder Absatz zwischen den einzelnen Häusern.
Da Dachpfannen überlappend liegen, bedeutet das zwingend, dass entweder ein Teil Deiner Dachziegel schon immer auf seinem oder ein Teil seiner Ziegel auf Deinem Dach gelegen haben. Die "Überschreitung der Dachgrenze" ist also systemimmanent.
ing793
Wenn jetzt Dein Nachbar die Pfannen auf seiner Dachfläche angehoben hat, ergibt sich ein Spalt, durch den Wasser eindringen könnte, wenn er nicht sinnvoll verschlossen wird. Die gewählte Maßnahme erscheint sinnvoll und nachvollziehbar. Es wird dabei eine Überlappung von Ziegel zu Ziegel durch eine von Folie zu Ziegel ersetzt.
1.) glaube ich, dass das hinzunehmen ist, aber ich bin kein Jurist und wenn Dir die Frage wichtig ist, dann frag' einen Anwalt
2.) verstehe ich die Zielsetzung nicht: wenn es nicht hinzunehmen wäre, bekommt man das Dach nicht dicht und davon wäre auch Dein Haus betroffen.
3.) bich ich froh, nicht Dein Nachbar zu sein
Amos
Reihenhäuser können doch bei Gefälle höhenmäßig gestaffelt gebaut werden. Dadurch entsteht zwischen den Häusern ein mehr oder weniger großer Höhenunterschied. Es resultiert daraus, daß Regenwasser vom oberen Haus zum tieferen fließen könnte.
bh_roth
Zitat: "Müssen wir die Überschreitung der Dachgrenze dulden?
Ja, das müsst ihr.
2G3G
Natürlich nicht, schließlich dürfen ja auch keine Flugzeuge Ihr Grundstück überfliegen.
Leider ist die Beschwerdestalle auf Alpha centauri nur 2,23 Lichtjahre von der Erde entfernt.
ing793
Lieber Amos,
vielen Dank für Deine Belehrung. Du hast Recht, auch ein Versatz ist möglich.
In dem Fall hätte die Frage des Fragestellers zwar überhaupt keinen Sinn, insofern ist Deine Anmerkung für ihn nicht zielführend. Aber wenn es Dir Spaß macht....
Amos
Keine Belehrung. Lediglich der Tip eines Unwissenden.
Dorfdepp
Es wird sich um so etwas handeln. Aber auch ich verstehe den Fragesteller nicht. Der Nachbar hat ein Recht darauf, sein Dach neu zu decken, und wenn er den Spalt offen gelassen hätte, wäre der Fragesteller auch nicht zufrieden.
Musca
Es ist schon traurig, wenn an sich vernünftige Maßnahmen durch korinthenkackerische Nachbarn torpediert werden. Sicher hätte man die Maßnahme ankündigen können, möglicherweise hatten die Leute Gründe, dies nicht zu tun ??? !!!
goorooj
1. ich bin froh dass ich nicht euer nachbar bin. 2. braucht er eure zustimmung nicht 3. nein, müsst ihr nicht wenn ihr gerne eine feuchte wand habt. die folie ist zu eurem schutz da. aber was mich wirklich interessiert: frühstückt ihr täglich auf dem dach dasss euch das stört?