HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000081179 StechusKaktus

Führt die Dieseldiskussion in die Irre?

Gemäss der eher unverdächtigen Presse kommen 90% des durch PKW erzeugten Feinstaubs nicht von den Russpartikeln des Dieselmotors sondern vom Abrieb der Bremsbeläge, Reifen und Kupplungen.
http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/feinstaub-motoren-luftverschmutzung-reifen-abrieb-bremsen
Dies bedeutet, dass selbst wenn alle Verbrennungsmotoren durch Elektromotoren ersetzt würden, es keine wahrnehmbare Veränderung der Feinstaubbelastung gäbe.

Führen wir die Diskussion in Deutschland auf dem komplett falschen Spielfeld?
Antworten (11)
Matthew
Es geht bei der gegenwärtigen Diskussion um Stickoxide und nicht um Feinstaub!

Hattest Du die Frage nicht schon mal gestellt?
Oder war das jemand anderes?
ing793
bei der aktuellen Dieseldiskussion geht es nicht um Feinstaub sondern um Stickoxide.

Das Problem ist auch nicht wirklich die absolute Menge. Die Grenzwerte sind politisch definiert. Eine Überschreitung ist eine formale Regelwidrigkeit.
Der Diesel hat Vorteile bei CO2 und Nachteile bei NOx. Die aktuelle Diskussion ist an Scheinheiligkeit kaum zu übertreffen und dient m.E. in der Hauptsache dazu, die Dieselfahrer auf den Wegfall des Steuer"vorteiles" bei der Mineralölsteuer sturmreif zu schießen. Der Nachteil bei der KFZ-Steuer wird dabei wahrscheinlich versehentlich vergessen werden.
StechusKaktus
In den Städten wird aber doch "Feinstaubalarm" gegeben, oder nicht?

In der NEC-Richtlinie sind für jedes Land jährliche Emissionshöchstmengen (bis 2020 und 2030) für die fünf wichtigsten Schadstoffe festgelegt: Feinstaub (PM2,5), Schwefeldioxid, Stickstoffoxide, flüchtige organische Verbindungen (außer Methan) und Ammoniak.

Stickoxide sind ein Teil der Feinstaubbelastung. Es geht grundsätzlich um herkömmlichen Staub, aufgewirbelt durch Bodenerosion oder Bauarbeiten. Er enthält aber auch die Partikel, die sich durch den Reifenabrieb von Autos bilden. Beim Bremsen können sich beispielsweise Partikel von den Bremsbelägen lösen. Und zusätzlich eben noch die NOX, vorrangig aus Dieselmotoren. Und auch beim Feinstaub gilt: Lungen, Bronchien oder Schleimhäute werden angegriffen. Auch hier gelten deshalb Grenzwerte.

Es geht schon auch um Feinstaub. Die Stickoxyde haben sich seit 1990 mehr als halbiert.
http://www.umweltbundesamt.de/daten/luftbelastung/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/stickstoffoxid-emissionen#textpart-1
ing793
Es gibt separate NOx-Grenzwerte. Die (und nur die) bekäme man durch Diesel-Fahrverbote nach unten gedrückt.
Alles andere ist eine unzulässige Vermengung von Ahnungslosen.
netter_fahrer
In einem Punkt ist die Frage völlig berechtigt - Feinstaub entsteht nur zu einem Bruchteil aus Motoren. Das meiste davon wird beim Diesel im DPF abgefangen, beim Benziner wird das noch kommen.
Weitaus mehr Emissionen kommen aus Reifenabrieb, Heizungsanlagen (v.a. Holzpellets), Industrie und Luftverkehr. Und ganz natürlichen Ursprungs obendrein.
Daran ändert sich nichts, wenn alle Fahrzeuge elektrisch fahren, das stimmt. Auch E-Autos haben Reifen und wirbeln Feinstaub auf.
Aber: Feinstaub und Stickoxyde (NOx) sind zwei Paar Schuhe; Feinstaub sind Partikel, NOx sind Gase.
NOx werden schon deutlich reduziert, wenn weniger Verbrenner -vor allem Diesel- unterwegs sind.
Das Fiese ist aber dabei: Motoren, die auf geringen Feinstaubausstoß entwickelt werden, emittieren mehr NOx. Bis da Neues entwickelt wird, muss halt der Diesel als Sündenbock herhalten und wir erleben wieder jede Menge "Experten."
Skorti
Natürlich habt ihr alle Recht, bei dem Abgasskandal geht es um die Stickoxide und die dazugehörende Schummelei.
Aber auch Stechus hat Recht, zur Dieseldiskussion gehört auch die Feinstaubbelastung, bei der ausschließlich Dieselfahrzeugen, meist älterer Bauart, das Fahren in den Innenstädten verboten werden soll.
Das soll in Stuttgart ab 2018 gelten.
Bei Feinstaubalarm sollen alle Diesel, die nicht der E6-Norm entsprechen aus der Innenstadt verbannt werden.
Obwohl die Unterschiede zwischen E5 und E6 nur in der Definition der erlaubten Stickoxide liegen und die Klassen in der Feinstaubbelastung identisch sind.

Und ja, auch meiner Meinung nach, wird dieser Teil der Diskussion auf dem falschen Spielfeld ausgeführt.

Da Stuttgart aber fast durchgehend Feinstaubalarm hat, wäre dies wahrscheinlich nur ein Zweck, um auf dem Weg die Stickoxide aus der Stadt zu bekommen.
In dem die Verantwortlichen scheinbar ahnungslos die beiden Themen vermengen.
Oder die zwei Paar Schuhe gleichzeitig tragen.
Karine
Hallo Herr und Frau,

Meine E-Mail-Adresse: silviaschiemenz@hotmail.com

Haben Sie Projekte oder suchen Sie nach Finanzierung oder Darlehen? Ich würde gerne wissen, ob Sie irgendwelche Projekte haben oder wenn Sie ein Investor suchen Unternehmen oder auf der Suche nach finanziellen Darlehen zwischen bestimmten?

Mein Ziel ist es, Menschen bei der Suche nach der Finanzierung für die Verwirklichung von rentablen Projekten zu helfen, uns zu unterwerfen.

Ich gewähre Darlehen von 1000 € bis 70.000.000 € unter sehr einfachen Bedingungen für jeden, der mit einem Zinssatz von 2% zurückzahlen kann.

Natürlich nehme ich mir die nötige Zeit, um die Rentabilität Ihrer Projekte zu studieren, bevor ich Ihnen meine abschließende Vereinbarung nach Ihrer Anfrage abgibt.

Du sucht also:

1- Finanzierung für die Realisierung von profitable Projekte.
2- Finanzierung von Projekten für die Gründung von Unternehmen oder Sie sind Direktor des Unternehmens in Schwierigkeiten der privaten Finanzierung.
3- Finanzierung, um eine Darlehensagentur zu schaffen.
4- Finanzierung zur Erstellung oder Wiederaufnahme eines Hotels oder eines Freizeitprojektes.
5- Finanzierung von rentablen Solidaritätsprojekten, Krankenhäusern, Kliniken.
6- Finanzierung eines Projekts in Immobilien, Verkehr oder anderen.
7- Finanzierung von Import-Export-, Logistik- oder anderen Unternehmen.
8- Finanzierung eines Unternehmens oder Projektes, das derzeit in Konkurs ist.
9- Andere

PS / Mein Zinssatz für ein Darlehen ist 2% / JAHREN

Für weitere Details kontaktieren Sie mich per E-Mail: silviaschiemenz@hotmail.com

Herzlich.
netter_fahrer
Kann mal bitte jemand den Müll rausbringen? Danke.
Swan
Wenn der Müll dich stört, weshalb bringst du ihn dann nicht selbst raus?
StechusKaktus
Die Feinstaubdiskussion holt uns ein.
Direkteinspritzer sollen bis zu 1000 Mal mehr Feinstaub produzieren als Dieselmotoren.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/auto-abgase-feinstaubproblem-bei-benzinern-die-verharmloste-gefahr-a-1186937.html
Alienne
StechusKaktus, wir hatten die Diskussion schon vor längerem, wenn ich mich recht erinnere sogar sehr ausgiebig, ziemlich langer Strang. Aber ich habe heute, weil Bergfest ist, keine Lust zu suchen :-)