Schließen
Menü
Heinrich Krüger

Für wen lohnt sich die Investition in ein Profi Bildbearbeitungsprogramm?

Ich überlege, ob ich mir ein Profi Bildbearbeitungsprogramm zulegen soll, bin aber nicht sicher, ob sich das für mich als Hobby-Fotograf überhaupt lohnt.
Frage Nummer 3353

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Elke Werner
Das kommt natürlich darauf an, wie ausgeprägt das Hobby ist. Ein Profi Bildbearbeitungsprogramm bietet vielfältige Möglichkeiten, zum Beispiel Filter, mit denen man das Foto in eine Zeichnung oder ein Aquarell umwandeln kann. Wer so etwas nicht benötigt, ist mit einfacherer Software meist besser bedient.
nyc-ludii
Einfachere Qualitätsverbesserungen an Fotos, zum Beispiel den Ausgleich schlechter Beleuchtung, schaffen auch günstigere Programme. Ein Profi Bildbearbeitungsprogramm ist eher für die künstlerische Bildbearbeitung gedacht.
Carola Winter
Wer Spaß daran hat, seine Bilder immer weiter zu optimieren und mit unterschiedlichen Effekten zu spielen, sollte sich ein Profi Bildbearbeitungsprogramm zulegen. Alle andere kommen meist gut mit der Software zurecht, die der Digitalkamera beigelegt ist.
KardinalLandrut
Also um Bilder in ein Aquarell oder Zeichnung umzuwandeln - dafür brauch man mit Sicherheit kein Profiprogramm.
Gerade das machen (sehr günstige) Spezialprogramme wie Dynamic Auto Painter tausendmal besser als zB. diverse Photoshoptechniken.

Ein Profiprogramm ist in erster Linie für künstlerische und gestalterische Aufgaben (wie schon treffend gesagt wurde) angebracht also nicht nur zum bearbeiten sondern auch zum entwerfen.

Es gibt speziell auf Hobbyfotografen ausgelegte Light-Versionen, zB. Photoshop Elements.
mongopapa
Versuch doch einfach erst einmal mit Gimp klarzukommen, das ist ähnlich wie Photoshop und absolut gratis (legal!!!). Es wird sicher eine gute Zeit dauern, bis das Programm ausgereizt ist. Beherrscht man es zu einem guten Teil und hat immer noch Spaß dran, kann man vielleicht mal über das einige hundert Euro teure Photoshop nachdenken