HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 87484 Lampard4000

Gibt es empfehlenswerte und sinnvolle Hausmittel, die gegen Ohrenschmerzen helfen? Was muss bei der Anwendung beachtet werden?

Antworten (9)
Opal
Ein Besuch beim HNO Arzt??? Ohrenschmerzen kommen nicht mal ebend so. Da steckt meist mehr dahinter. Ist heut nur Blöd da Freitag, und Montag ist wohl auch schlecht, wegen Karneval. Ansonsten in die nächste HNO Klinik.
kaese
insofern die frage wirklich ernst gemeint war kann ich nur empfehlen entweder direkt zum HNO zu gehen oder wenn das nicht sofort möglich is dann ne rotlichtlampe zwecks wärme :)
Erdbeerbowle
Ein bewährtes Hausmittel, das schon von vielen Großmüttern verwendet wurde, ist die Zwiebel. Sie enthält antibakteriell wirkende Stoffe. Für die Anwendung eine Zwiebel in feine Würfel schneiden und in einem sauberen Tuch gut verschnüren. Dieses Päckchen für etwa eine halbe Stunde hinter das Ohr legen. Sehr starke oder nicht nachlassende Schmerzen können die Ursache einer ernsthaften Ohrenerkrankung sein und gehören unbedingt in ärztliche Behandlung.
Bester
Zwiebelringe aber haben den Vorteil, daß man die sich direkt über die Ohren hängen kann.
moonlady123456
Jungs, ich muss Max in Schutz nehmen, das mit dem Zwiebelpäckchen hilft wirklich.
Da gebe ich Brief und Siegel drauf!
Dorfdepp
Warum nicht die Zwiebelwürfel in den Gehörgang stecken? Da käme die antibakterielle Wirkung viel besser zur Geltung als sie in einem Beutel hinter den Ohren zu plazieren oder sich Ringe an die Ohren zu hängen. Das war jetzt ernst gemeint, weil mir der Sinn dieser Maßnahme nicht klar geworden ist.
moonlady123456
Allerdings muss das Zwiebelpäckechen erwärmt werden und man sollte trotzdem sobald wie möglich zum Arzt.
PorterC
Das mit der Wirksamkeit Zwiebelsäckchen kann ich aus eigener Erfahrung bedingt. bestätigen
Aber.
Erstens muss man die Zwiebeln erwärmen, damit die ätherischen Öle austreten und zwotens gehören die Dinger AUF's Ohr,, hinter dem Ohr desinfizieren sie höchstens die Haarwurzeln des Hinterkopfes.
Aber Alles was länger als 2 Tage andauert und mehr als ein Zwicken ist, muss unbedingt von einem HNO angeschaut werden!
kosy3
Wärmende Auflagen können bei Ohrenschmerzen lindernd wirken. Kirschkernkissen kommen dafür ebenso infrage wie eine Wärmflasche. Alternativ wird ein Tuch in einem Sud, der aus Kamillenblüten und kochendem Wasser entsteht, getränkt und auf das Ohr gelegt. Ähnlich entzündungshemmend wirkt Petersilie. Einfach einen Bund sehr fein hacken und in einem Stück Verbandsstoff verpacken. Die so entstandene Auflage etwa 30 Minuten auf das Ohr legen.