HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000101415 Gast

Grundsicherung

Beziehe Grundsicherung,aus gesundheitlichen Gründen ist der Umzug indiziert und attestiert bewilligt.Die"neue"Wohnung ist 62qm,Bruttokaltmiete 375€,Nebenkosten 110€,Kaltmiete265€,Heizkosten 50€.WBS.Ist abgelehnt worden,weil die Vormieterin stets bei den Betriebs/Nebenkosten stets Nachzahlungen hatte...Dieser Vergleich finde ich nicht in Ordnung,da ich sparsam bin.Habe die Angelegenheit zum Sozialgericht gefaxt,zwecks Eilantrag(Übernahme der Mietkosten Unterkunft.)Bis zum 31.7.2018 stehe ich auf der Straße,da gekündigt habe.Brauche dringend hilfe.
Antworten (3)
Skorti
Dann musste dich mal drum bemühen ... wir können dir nicht helfen.
Wir wissen ja nicht mal was du meinst oder auf welcher Straße du stehst.
Tamara87
Der Fall ist sehr schwer beschrieben und für keinen von uns hier oder in anderen Foren Nachvollziehbar.

Vielleicht schilderst du den Sachverhalt ein wenig strukturierter und sagst und wie wir die helfen können. Wir helfen gerne.
Cheru
Meines Wissens hängt der WBS vom Einkommen ab und berechtigt dann zum Bezug einer Wohnung in angemessener Größe.
Kann es sein, dass die Bude schlicht zu groß ist? 62qm wären in meiner Stadt jedenfalls deutlich zu groß für eine Person.