HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 87920 Mark_Walle30

Habt ihr Erfahrungen mit Paypal? Ist das wirklich sicher, da ich ja dort alle meine Bankdaten angeben muss?

Antworten (7)
bh_roth
Ich wüsste nicht, dass ich PayPal alle meine Bankdaten angeben muss, Hase. Höchstens die von dem PayPal-Konto. Aber wer gibt den Amis schon gerne seine Bankdaten?
bh_roth
Nachtrag: Und wer auf seinem Hauptkonto PayPal einrichtet, ist selbst schuld. Ich würde dafür bei einer Bank, bei der ich sonst keine Geldgeschäftige tätige, extra nur dafür ein Konto einrichten.
Sockenpuppe
Und wer will schon Kunde sein, bei einem Unternehmen, das nur ein Speichellecker der Amis ist, und sofort springt, wenn Obama mit dem Finger schnippt?
miele
Jeder, dem du eine Einzugsermächtungung erteilst, hat deine Bankdaten, ich schlafe gut dabei und habe seit Jahren keine Probleme mit Paypal.Wirklich sichr ist nichts m Leben, ausser dem Tod.
Horsdt62
Ich habe schon viel mit Paypal bezahlt. Ich finde es auf jeden Fall sicherer, meine Bankdaten einer offiziellen und anerkannten Firma anzuvertrauen als einer privaten Person. Außerdem können die ja mit deinen Daten nichts bei dir abheben. Du zahlst Geld auf dein Konto bei Paypal ein und von dort aus wird dann ggf. ein offener Betrag woanders beglichen. Da kann nichts passieren.
Dorfdepp
Alle Bankdaten musst du dort nicht angeben, die PIN z.B. nicht. Du musst Kontonummer und Bankleitzahl angeben, aber diese Daten stehen auch auf jeder Rechnung, die du bekommst.
PiWi
Also in Zeiten, in denen sogar die Telekom oder andere Telefonanbieter meine Bankdaten "aus Versehen" online stellen, würde ich möglichst wenig von mir freiwillig im Internet preisgeben. Diese ganzen Firmen verkaufen doch deine Daten, E-Mail-Adressen etc. und dein Einkaufsverhalten wird dann von wer weiß wem ausgewertet. Wenn du lieber anonym bleibst, dann behalte deine Daten besser für dich!