Elias Schumacher

Hat elektrisch Heizen eigentlich irgendwelche Vorteile? Höre immer nur, das es so teuer ist.

Frage Nummer 8821

Antworten (5)
Highspeed
Vorteile? Nur bei der Montage. Man muss keine Heizungsrohre verlegen. Für einzelne Heizkörper reicht 'ne Steckdose.
Ansonsten hat sie nur Nachteile. Für die Umwelt und für den Geldbeutel.
Musca
Mal abgesehen davon, dass es seit EnEv 2009 verboten ist, reicht doch schon ein Blick auf die Abrechnung. Strom kostet ca. 20 Cent/kwh, Gas ca. 5 Cent /Kwh, Öl dürfte noch etwas günstiger liegen, Holz ist am günstigsten, aber mit Arbeit verbunden und nicht überall praktikabel. Der Primärenergiefaktor für Strom liegt bei 2,6, d.h. die 2,6 fache Menge an Energie ist erforderlich, damit 1 Kwh verbraucht werden kann. Bei Öl / Gas liegt der Faktor bei 1,1 , Holz hat den Faktor 0,2
mattis3
Ja, das ist teuer, teurer kann man eigentlich nicht heizen. Der Vorteil ist, dass Strom eben sehr leicht bezogen werden kann. Lohnt sich also, beispielsweise eine Elektroheizung in einen Wintergarten zu stellen, um dann dort, wenns mal nötigi ist, etwas mehr heizen zu können.
MissUndercover
Ahoi, meiner Meinung nach ist der entscheidende Vorteil davon, mit Strom zu heizen, dass diese Energie auf unterschiedliche Weise gewonnen werden kann (Solar, Wind, Wasser, Biogas etc.). Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.
JodelJo32
Eigentlich hat es überhaupt gar keine Vorteile, es sei denn man hat weder einen Gasanschluss noch die Möglichkeit für eine Ölheizung. Elektrische Heizungen lassen sich eben überall aufstellen wo ein Stromanschluß ist, das ist so gesehen ihr einziger aber auch sehr kostenspieliger Vorteil.