HOME
Frage Nummer 16111 Robin Weber

Ich frage mich, wie man einen Waschmaschinenanschluss installieren kann. Meine Wohnung ist recht klein, und ich suche kreative Möglichkeiten, das Gerät unterzubringen, auch da, wo bisher kein Anschluss ist. Wie macht man das?

Antworten (10)
Highspeed
Vom GaWaSchei Wasser und Abwasser verlegen lassen, vom Elektriker den Strom. Dann kannst Du Deine Waschmaschine genau da aufstellen, so alles Endet.
Behrjoe
Vom örtlichen Wasserwerk aus legst Du Dir eine 2-Zoll-Leitung bis an Dein Grundstück. Dann durch die Kellerwand bohren. Im Haus langt eine 1-Zoll-STandleitung aus Kupferrohr. Am Schluß in der Nähe der Waschmaschine noch ein ÜBergangsstück anbringen, und schon kanns losgehen mit dem waschen. Für das Abwasser legst Du eine 5-Zoll-PLasitkleitung in der umgekehrten Richtung Richtung Kläranlage Deiner Heimatstadt. Kapiert??????
Beobachter009
Einen Klempner einladen...
Koqi
Zu Studentenzeiten hab ich das so gemacht: Wama (eine Toplader) einfach rein ins Bad, Abwasserrohr in den Badewannenabfluss gestopft, den Wasseranschluss an den Wasserhahn des Waschbeckens per Schelle vom Baumarkt. Sah schräg aus, hat wunderbar funktioniert. Sehr provisorisch, zugegeben...
LennkaHenker0
Wenn noch kein Anschluss da ist, wirst du die gesamte Wasserinstallation in der Wohnung erneuern müssen. Zumindest indem Raum in den die Maschine soll. Das kann recht teuer werden, in einer Mietwohnung wahrscheinlich keine Chance dafür eine Genehmigung zu bekommen. Auch die übrigen Rohre müssen dazu passen.
Blaue_Fee
Was hat Kreativität damit zu tun? Eine Waschmaschine braucht Wasser, produziert Abwasser und benötigt Strom. Zum Wasser: hat man normalerweise in Küche und Bad. Passt sie in einen der beiden Räume? Wenn nein, sieht es schon mal schlecht aus, niemand, sei die Person auch noch so "kreativ", will eine Waschmaschine in Wohnzimmer oder Schlafzimmer stehen haben, oder? Dann Strom: eine Waschmaschine benötigt eine eigene Absicherung am Sicherungskasten, normalerweise ist das auch nur eine bestimmte Steckdose in der Wohnung ,wenn überhaupt. Hast du diese ganzen Voraussetzungen nicht und wohnst auch noch zu Miete, kann man nur sagen: Vergiss es! Geh in den Waschsalon und bring die Wäsche zu Mutti oder Freundin ...
Mirffer12
Ich würde die Waschmaschine entweder versuchen in der Küche oder im Bad zu integrieren. Das sind meiner Meinung nach die besten Orte. Der Anschluss ist doch ganz einfach. Du brauchst so ein Eckventil und ein Sifonrohr. Das Rohr muß einen seitlichen Anschluss haben für den Abwasserschlauch. Das Ganze geht doch bequem am Waschbecken anzuschließen.
Henning Schmitz
Die einfachste Methode wäre, einen Schlauch von dem vorhandenen Anschluss zu dem von dir gewünschten Aufstellort zu legen. Alles andere wäre wahrscheinlich mit erheblichem baulichen Aufwand verbunden. Da stellt sich natürlich die Frage, ob du Mieter der Wohnung bist, da sich eventuell der Aufwand dann nicht rechnet und du dann wohl das Einverständnis deines Vermieters benötigst
Blaue_Fee
Blödsinn ... Man muss nicht die gesamt Wasserinstallation erneuern. Ich habe in meiner 50er-Jahre-wohnung, wo ursprünglich kein Waschmaschinenanschluss vorgesehen war, die Waschmaschine neben die Küchenspüle gestellt. Spezieller Syphon für Abwasser, an den halt nicht nur die Spüle, sondern auch die WM drankommt, reicht. Ruf einen Klempner, der macht das schon ...
miele
Du benötigst Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse. In Küche und Bad sind diese meist vorhanden. Falls nicht vorhanden, wäre Strom das geringste Problem, da diese Leitungen am felxibelsten zu verlegen sind (Achtung: Fachmann erforderlich!). Bezügl. des Wasser könnte evtl. ein etwas längerer Anschlußschlauch helfen (Leckagegefahr, Versicherung?). Abwasser ist sicher das k.o. Kriterium, ein Abwasserrohr mit 50 mm Innendurchmesser sollte nicht weiter als 1,50 m vom Standort entfernt sein, überigens durchaus auch in größerer Höhe, die Pumpe der Maschine schafft i.d.Regel locker bis ca. 1,50 m über Oberkante Maschine.