HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 2487 Frank Hahn

Ich habe ein Aneurysma. Wie sieht eine Aneurysma Behandlung aus?

Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich an einem Aneurysma leide. Nun frage ich mich, wie man dies behandeln kann. Kann mir dazu jemand Auskunft geben?
Antworten (6)
Waldemar Stein
Bevor man ein Aneurysma operiert, versucht man das Aneurysma erst mit einer anderen Behandlung zu therapieren. Sollte das Aneurysma nicht so groß sein, hilft es in aller Regel, die Begleiterscheinungen zu therapieren. Der Blutdruck wird mit Betablockern auf das norme Maß gesenkt.
Julius Winter
Zunächst versucht man, das Aneurysma ohne Operation zu behandeln. Sollte dies nicht (mehr) möglich sein, hilft nur eine Operation weiter. Das betroffene Gefäßstück wird durch eine Prothese ersetzt. Eine Aneurysma Behandlung ist also mitunter ein Risiko, gerade wenn es im Hirn ist.
Nil.Jang
Wo? Das ist die Frage.
Monica Lierhaus hatte eins im Kopf - schwierig.
Johannes Rau hatte eins im Bauchraum - wurde erfolgreich operiert.
Opal
Monica Lierhaus ist seit dem aber auch total fertig. Das hat seine Spuren schon hinterlassen. Aber passiert nun mal. -> Am 9. Januar 2009 unterzog sich Lierhaus einer Operation, um ein Hirn-Aneurysma entfernen zu lassen. Da Komplikationen auftraten, wurde sie für vier Monate in ein künstliches Koma versetzt. Im Anschluss begab sie sich in Rehabilitation, um ihre beeinträchtigte Sprech- und Bewegungsfähigkeit zu trainieren.

Quelle Wiki
khs44
Jetzt habe ich aber mal eine Frage!! Was ist denn das für ein Arzt, der mir eine Diagnose stellt und keine Behandlung vorschlägt?? Ein Aneurysma ist immer eine gefährliche Sache, da das betreffende Blutgefäß platzen kann. Und dann ist eh` Feierabend. Also unbedingt nochmal mit dem Arzt "Tacheles" reden!!
Amos
@khs44: nach 4 Jahren dürfte sich das Problem so oder so erledigt haben.