HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 22024 Bastschrö

Ich habe gehört, dass beim Spinat aufwärmen giftigen Stoffe freigesetzt werden. Stimmt das wirklich oder ist das nur ein Gerücht?

Antworten (4)
netter_fahrer
Das Thema hatten wir doch erst vor kurzem.......such...hier!
NicoerA
Früher hieß es immer, dass man Spinat auf gar keinen Fall noch einmal aufwärmen sollte, eben wie du sagst, weil dabei gesundheitsschädigende Stoffe erzeugt werden. Heute gilt das allerdings als überholt und es ist unbedenklich ein Gericht noch mal zu erwärmen.
Nico Sommer
Teils, Teils. Früher war es wirklich ungesund Spinat aufzuwärmen. Die Gifte bilden sich aber nicht beim Aufwärmen, sondern beim Lagern. Wenn man den Spinat, wie heute üblich im Kühlschrank aufbewahren kann, ist es kein Problem ihn am nächsten Tag noch einmal zu erwärmen.
Cedrik Schneider
Eine direkte ernsthafte Gefahr geht vom aufgewärmten Spinat nicht aus. Es sollte aber trotzdem Vorsicht geboten sein. Spinat enthält Nitrat, welches durch Bakterien zu Nitrit umgewandelt wird, dem eine Krebs erregende Wirkung nachgesagt wird. Besonders bei Kleinkindern kann dies zur Blausucht führen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte auf aufgewärmten Spinat verzichten.