Schließen
Menü
Christi_fn

Ich habe Rückenprobleme. Muss mein Arbeitgeber mir einen besonderen Stuhl für ergonomisches Sitzen bezahlen?

Frage Nummer 20291

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
SchlawinerWitzel
Lass dir vom Arzt ein entsprechendes Attest geben, dass du so einen Stuhl benötigst. Dann muss dein Arbeitgeber dir einen besorgen.
Surfmusik
Das regelt der Tarifvertrag und der Arbeitgeberverband. Den Betriebsrat ansprechen,Der medizinische Dienst muß es auch befürworten
Surfmusik
Hallo, habe was vergessen, Bei der Berufsgenossenschaft anfragen. Dann sollte man auch Prozente sammeln anfangen: bei dem Sotialen Dienst des zuständigen Landes.
Ab 50% gibt es schon mehr Urlaub und andere Vergünstigungen. Auch die Pausen weden anders ausfallen wie auch die Arbeitszeiten.
Highspeed
Ob er muss, kann ich nicht sagen Geschickt wäre es aber schon, weil Du dann ja seltener Krank bist.
(Neuer Username)
Eigentlich ist Dein Arbeitgeber generell verpflichtet, Deinen Arbeitsplatz nach ergonomischen Richtlinien einzurichten. Das schreibt die Arbeitsstättenverordnung vor. Ich denke allerdings nicht, dass er Dir darüber hinaus noch einen ganz speziellen Stuhl wegen Deiner Rückenprobleme finanzieren muß, wenn Du bereits einen ergomischen Stuhl hast.
Cmüll_for2
Rechtliche Vorgaben hierfür gibt es keine. Doch die meisten Arbeitgeber sind für die gesundheitlichen Anliegen ihrer Mitarbeiter recht offen. Fragen Sie einfach freundlich nach und weisen Sie auf Ihre Probleme oder Beschwerden hin. Sollte Ihr Arbeitgeber keinen Stuhl zur Verfügung stellen, hilft auch ein günstiger Gymnastikball.
Julian Schröder
nein, muss er nicht - zumindest keinen "besonderen". der arbeitgeber muss jedoch dafür sorgen, dass die gesundheit am arbeitsplatz gewährleistet ist, also auch beim sitzen. außerdem ist es ja auch in seinem interesse, dass du schmerzfrei sitzt und arbeiten kannst, denn sonst lässt du dich ja krankschreiben. am besten mal in einer ruhigen minute ansprechen.