HOME
Frage Nummer 24038 krake_01

Ich suche eine preiswerte Internetflatrate. Was sollte ich beim Vergleich der Anbieter beachten?

Antworten (14)
UlliVonPulli
Wenn du beim Billigheimer eine Flaterate hast, kann es passieren, dass du für 16MBit zahlst, aber nur 1MBit bekommst. Leider weiß man das erst nachdem man den Anschluss hat.
starmax
Das sehe ich anders. Generell werden ( auch von T-online) Datenübertragungsraten "bis zu..." verkauft. Das heißt, das leitungs- (Kapazität) , entfernungs- (vom Verstärker) und frrquenzabhängig (wieviel Surfer gleichzeitg) auch geringere Datenmengen ankommen oder gesendet werden können.
Eine Art Vorrangschaltung für t-online gibt es nicht.
UlliVonPulli
Jedenfalls hatte ich bei Telekom immer auch die Bandbreite bekommen, die ich bezahlt habe. Ist einfach so: Wenn ein Anbieter sehr billig ist, dann muss er halt tricksen um keinen Verlust zu machen.
UlliVonPulli
@Starmax Bei wem hast du denn deine Flaterate und bekommst du die volle Bandbreite, die du bezahlt hast? Würde mich mal interessieren.
starmax
Ähem...äh... t-online ;-))
Ein weiteres Jahr, weil es für die zurückgenommene Kündigung 150 Euro in drei Raten auf die Monatsrechnung vergütet gab (ist immer Verhandlungssache, eine telefonische Gebühren-Sofortgutschrift von 20€ für Auslagen war auch noch drin).
Die mit Computerbild-SpeedTest mehrfach gemessene Rate ergab, wie auch meine Fritz-Software bestätigt, fast immer um die 1860 mb/s bei DSL 2000 und WLAN.
Reicht mir völlig aus. Seltsamerweise habe ich die auch, wenn Microsoft-Updates im Hintergrund (per FTP?) gemacht werden.
UlliVonPulli
Ich dachte schon, ich bekomme einen guten Tip für einen Billigheimer ;)

Ein weiteres Kriterium ist die flächendeckende Versorgung, wenn ein Umzug in nächster Zeit möglich ist. Bei manchen Anbietern muss man nämlich weiterzahlen, wenn die gar kein DSL am neuen Wohnort liefern können. Auch hier ist man mit Telekom gut bedient. Die haben die größte Reichweite von allen.

Auch sollte man bedenken, dass bei einem Providerwechsel sich die beiden DSL-Anbieter oft gegenseitig blockieren (Anschluß wird nicht freigegeben). Hab schon soviel dadrüber gelesen, dass ich ungern wechseln würde.
Gast
ich habe einen kostenlosen internet-anschluß. ätsch. ich zahle nur 10€ grundgebühr
für festnetz-telefon. darin ist internet enthalten.
UlliVonPulli
@serafine
10 Euro ist wirklich sehr preiswert. Da würde ich mir es doch überlegen zu wechseln. Welchen Anbieter hast du denn und bist du mit dem zufrieden? Bekommst du auch die volle Bandbreite, die du bezahlst?
Gast
das ist nichts für dich. das ist nur was für erwachsene... äh, ich meinte: das geht nur wenn kabeldeutschland dein tv-anbieter ist. bandbreite ist vom anbieter nicht angegeben. ist kein offizieller internet-anschluß. nur was für eingeweihte.
UlliVonPulli2
@serafine

Wie kommst du eigentlich darauf, dass ich nicht erwachsen wäre? So gut sind deine Recherchen dann aber wohl doch nicht. Hast du mal die Geschwindigkeit von deinem Anschluss ausgemessen?
Gast
noch nie gemessen. ich bin zufrieden mit der geschwindigkeit. wenn sehr viele surfen, wird es allerdings zäh.
1. ich wollt nur ein scherz einbauen.
2. meine recherchen beziehen sich hauptsächlich auf pseudo-user.
3. ja, du hast recht. ich analysiere auch reale user. ich tippe, du bist so alt wie TKKG.
mitte 20.
Gast
ich analysiere nur gedanklich. ich krame dafür nicht im archiv. sehr klug, die idee mit dem zweiten ulli. wär mir fast nicht aufgefallen.
LightsOut
Schau erst einmal, wie viel Internet du brauchst. Mit weniger Bandbreite wird es meist auch billiger. Wenn du aber Filme schaust oder online spielst kann ich Kabel Deutschland empfehlen. Die gibt es zwar nicht überall, aber da wo sie sind bieten sie 100 MB für 40 Euro.
Ronny Frank
Unbedingt das Kleingedruckte, also etwa wie lange du dich bindest und ob der Preis auch tatsächlich fix ist. Ansonsten solltest du auch die Geschwindigkeiten vergleichen, 2.000 kbit/s sollten es schon sein. Wichtig ist aus, dass der Router im Preis drin ist und nicht extra kostet.