HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000021138 LK Marija

Ist der Versender verpflichtet sich zu informieren welche Lieferadressen er annehmen kann? um Ware auszuliefern?

Hallo,
Am 05.11.2015 haben wir bei einem Onlineshop Ware im Wert von 15 Euro bestellt. Die Ware wurde bei dem Bestellvorgang mit Kreditkarte bezahlt. Die Lieferandresse als Postfach Adresse angegeben. Die Bestätigung der Bestellung wurde noch am gleichen Abend via Email bestätigt.
Am 09.11.2015 bekamen wir Email von der Firma DHL mit dem Bestellstatus – die Ware wurde am 07.11.2015 an den Versender zurückversendet da die Versandbestimmungen nicht erfühlt waren. Nach Nachfrage hat man uns mitgeteilt das DHL nicht an die Postfachadresse Liefert.
Der Versender hat uns sofort mitgeteilt dass die Ware als Retoure deklariert wurde, man uns die Kosten erstattet und wir nochmals bestellen müssen.
Gut dachten wir dann bestellen wir halt nochmals – Eingeloggt auf der Homepage der Onlineshop stellen wir fest das die Ware keine 15 € mehr kostet sondern 25 €.
Nach nochmalige Nachfrage bei der Firma teilte man uns mit dass es sich bei 15 € wohl um ein System Fehler handelt.

Haben wir das Recht die Ware für 15 € zu bekommen? Ist der Versender nicht verpflichtet sich zu informieren welche Lieferadresse er annehmen kann um Ware auszuliefern?
Antworten (2)
Amos
Eigentlich sollte sich der Auftraggeber vorher selbst informieren, ob die Sendung an ein Postfach geliefert werden kann. Größe der Ware und des Postfachs sind da ausschlaggebend! Ein Fernseher z. B. paßt da bestimmt nicht rein.
Die Preisdifferenz kann ich allerdings nicht nachvollziehen.
Skorti
Ich bezweifle, dass der Versender irgendwas prüft. Du kannst in das Feld Strasse wahrscheinlich auch reinen Müll reinschreiben, das ist Deine Verantwortung.
Wenn sich danach ein Preis geändert hat ... Pech gehabt ...